Overtime-Krimi in der DEL Stajan überragt: EHC München kämpft DEG nieder

Matchwinner: Matt Stajan beim Siegerinterview. Foto: GEPA pictures/ho

Der EHC Red Bull München besiegen Düsseldorf in der Verlängerung – dank des starken Kanadiers Matt Stajan.

 

München – Vier Scorerpunkte in einem Spiel: Es war ganz klar der Abend des Matt Stajan. Der Kanadier (34), der lange Zeit in der NHL gespielt hatte, führte den EHC Red Bull München am Sonntag zu einem Krimi-Sieg gegen die Düsseldorfer EG – 5:4 hieß es nach Stajans entscheidendem Treffer in der Verlängerung (62. Minute).

"Wir haben das Spiel kontrolliert. Sie haben die wenigen Konter, die wir zugelassen haben, eiskalt genutzt. Am Ende haben wir aber gewonnen", sagte Matchwinner Stajan: "Bei den ganzen Verletzungen war das ein wichtiger Sieg." Schon in der regulären Spielzeit hatte der Kanadier ein Tor erzielt, zudem gelangen ihm zwei Vorlagen. Frank Mauer und Maximilian Kastner mit einem Doppelpack erzielten die weiteren Treffer für den EHC, der sich von den Enttäuschungen zuletzt gut erholt zeigte. In der Tabelle rangiert das Team von Coach Don Jackson auf Platz sieben.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading