Ottobrunner Straße Bei Wendemanöver: Lkw übersieht Motorrad

Der Motorradfahrer versuchte noch auszuweichen, einen Zusammenstoß konnte er allerdings nicht mehr verhindern. (Symbolbild) Foto: dpa

Am Mittwoch übersah ein 48-jähriger Lkw-Fahrer bei einem gefährlichen Wendemanöver einen 17 Jahre alten Motorradfahrer, der mit seinem Beifahrer unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß - der 17-Jährige konnte nicht mehr ausweichen.

 

Ramersdorf/Perlach - Gegen 13:55 Uhr parkte der Lkw-Fahrer aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn am Fahrbahnrand der Ottobrunnder Straße.

Als er wieder losfuhr, wollte er sofort wenden - dafür fuhr er einige Meter am Straßenrand entlang und bog daraufhin scharf zur Fahrbahnmitte ab.

Gleichzeitig war der 17-jährige Motorradfahrer mit seinem Beifahrer (18) auf der Ottobrunner Straße unterwegs. Bei seinem Wendemanöver übersah der 48-Jährige das Motorrad, der junge Fahrer wollte noch nach links ausweichen - dabei fuhr er gegen den Kotflügel des Lkw's. Beide jungen Männer stürzten und prallten gegen einen VW, der an der gegenüberliegenden Straßenseite parkte. Sie wurden verletzt und kamen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Das Motorrad hatte einen Totalschaden, an Lkw und Pkw entstand ein Gesamtschaden von rund 13.000 Euro. Während der Unfallaufnahme kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading