Liveticker zum Nachlesen 1:1 im Oster-Heimspiel! Löwen verschenken Befreiungsschlag

, aktualisiert am 16.04.2017 - 15:21 Uhr
Der TSV 1860 München trifft auf den SV Sandhausen. Foto: dpa, imago

Mit drei Punkten hätten die Löwen aus dem Tabellenkeller kommen können - durch den späten Ausgleich von Sandhausen ist daraus leider nicht geworden. Den ganzen Spielverlauf der Ostermontags-Partei können Sie hier im Ticker nachlesen.

 

Anpfiff in der Allianz Arena: 13.30 Uhr, Schiedsrichter: Thorben Siewer

Endergebnis: 1:1 (1:0)

1:0 Bülow (45. + 1), 1:1 Karl (81.)

Aufstellungen:
TSV 1860 München: Ortega - Bülow, Ba, Pongracic - Busch, Lacazette, Liendl (79. Gytkjaer), Lumor - Aigner (79. Aycicek), Olic (71. Neuhaus), Amilton

^

SV Sandhausen: Knaller, Klingmann, Gordon (36. Karl), Kister, Knipping-Linsmayer, Kulovits, Pledl, Vollmann (71. Kosecki), Lukasik (54. Sukuta-Pasu) - Höler

90. Minute + 3: Das Spiel ist aus! Die Löwen verschenken den Befreiungsschlag in der 2. Liga - wieder mal!

90. Minute: Keeper Knaller lässt sich mit dem Freistoß richtig viel Zeit, sieht dafür die Gelbe Karte. Die Nachspielzeit läuft.

86. Minute: Gytkjaer bringt keine Gefahr. Diesmal kommt der Däne nicht an den Kopfball ran, stolpert dann.

84. Minute: Nächste Chance für die Gäste! Pledl schlenzt den Ball übers Gebälk. Sechzig muss jetzt gehörig aufpassen.

81. Minute: Tooooooor! TSV 1860 - SV Sandhausen 1:1, Torschütze: Karl. Der Rückschlag! Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld steigt Karl in der Mitte am höchsten und lenkt den Ball in die lange Ecke. Keine Abwehrchance für Pereira!

79. Minute: Doppel-Wechsel bein 1860. Pereira nimmt die Routiniers Aigner und Liendl runter. Dänen-Bomber Gytkjaer und Aycicek sind neu dabei,

74. Minute: Ortega faustet eine Standardflanke weg. Sechzig lässt sich wieder bedenklich hinten reindrängen. Offensiv gibt es jetzt kaum noch Entlastung.

71. Minute: Wechsel bei Sandhausen. Kosecki kommt für Vollmann. Damit ist das Wechselkontingent der Gäste ausgeschöpft.

71. Minute: Wechsel bei 1860. Pereira nimmt mit Olic den einzigen Stürmer runter und wechselt mit Neuhaus einen Mittelfeldspieler ein. Defensiver Wechsel vom Portugiesen.

70. Minute: Sechzig erhöht wieder das Tempo, es ist die richtige Devise, sonst riskieren die Giesinger selbst gegen einen harmlosen Gegner einen Gegentreffer.

67. Minute: Abdoulaye Ba schlägt einen Ball ohne Not ins Seiten-Aus. Das Spiel der Sechzger wird fahriger. Gefährden die Löwen hier etwa den nächsten Heimsieg?

60. Minute: Guter Abschluss von Sukuta-Pasu. Doch der Sandhäuser Angreifer hält zu mittig drauf, Ortega hat den Ball sicher. Die Löwen müssen jetzt aber aufpassen, dass sie sich nicht einlullen lassen.

57. Minute: Gute Einschussmöglichkeit für Sechzig! Doch Lacazette köpft einen Ball aus dem Halbfeld aus bester Position gut und gerne zwei Meter über das Tor.

54. Minute: Wechsel bei Sandhausen. Coach Kocak wechselt mit Richard Sukuta-Pasu einen gefährlichen Offensivspieler ein, Daniel Lukasik darf unter die Dusche.

53. Minute: Nächster langer Ball, doch Olic kommt nicht ran. Die Sechzger versäumen es, konsequenter nachzuschieben. Sandhausen ist indes offensiv weiter ohne jede Durchschlagskraft.

50. Minute: Feiner Pass von Liendl: Der Österreicher steckt durch die Gasse für Lumor durch, doch der Ghanaer stolpert den Ball an der Grundlinie  ins Tor-Aus.

49. Minute: Liendl sucht Olic in der Spitze, doch ein Sandhäuser hat seinen Fuß dazwischen. Auch nach dem Wechsel sind die Löwen die klar bessere Mannschaft. Ein frühes zweites Tor würde den Giesingern Sicherheit geben.

46. Minute: Weiter geht es in der Arena!

45. Minute + 1: Pause in Fröttmaning! Sechzig geht mit der Führung in die Pause!

45. Minute + 1: Tooooooor! TSV 1860 - SV Sandhausen 1:0, Torschütze: Bülow. Da ist die Führung! Freistoß aus dem Halbfeld vor den Fünfmeterraum, Bülow läuft am langen Pfosten ein und nickt ein. Er spielt seine Kopfballqualitäten aus!

45. Minute: Amilton leichtsinnig. Der Angreifer geht gegen drei Mann ins Dribbling, der dritte Sandhäuser stoppt den Brasilianer.

44. Minute: Sechzig langt ganz schön hin. Reihenweise werden die Sandhäuser rustikal gestoppt. Eine Gelbe Karte von Referee Thorben Siewer gab es dafür noch nicht.

40. Minute: Riesen-Chance für Sechzig! Wieder! Die Löwen dribbeln sich fein in den Sechzehner. Aigner steckt an die Grundlinie auf Olic durch, der querschlägt. Sandhausen blockt, der Ball kommt zu Liendl, der knapp vor dem Tor links legt, aber keinen Abnehmer findet. Der TSV 1860 bleibt kurz vor der Pause am Drücker.

36. Minute: Wechsel bei Sandhausen. Daniel Gordon muss nach dem "Zweikampf" mit Amilton angeschlagen runter, Gäste-Coach Kenan Kocak bringt für den ehemaligen Karlsruher Markus Karl in die Partie.

33. Minute: Die Löwen können ihre Halbpositionen noch nicht ins Spiel  bringen. Sowohl Busch rechts, als auch Lumor links sind wirkungslos. Momentan hängt alles an Aigner und Amilton, der Brasilianer nimmt sich erstmal ein Foul auf Höhe der Mittellinie - und kann froh sein, dass er nicht die Gelbe Karte sieht.

29. Minute: Riesen-Chance für Aigner! Lacazette spielt einen langen Ball  auf den Münchner, der sträflich allein gelassen wird. Der Offensivmann umkurvt einen Gegenspieler, scheitert aber mittig aus kurzer Distanz an Knaller. Da war mehr drin!

28. Minute: Busch schlenzt einen Ball von rechts ins Nirdgendwo. Offensiv kann die Bremer Leihgabe bislang keine Akzente setzen, seine Zuspiele kommen zu ungenau.

24. Minute: Nächste Chance für Sechzig! Starkes Dribbling von Aigner, der zwei Gegenspieler bindet und dann für Amilton durchsteckt. Der Brasilianer kommt etwas zu spät, aber noch an den Ball. Seinen Schuss aus spitzem Winkel kann Torwart Knaller jedoch um den Pfosten lenken. Die Giesinger drängen auf die Führung.

23. Minute: Sandhausen ist in der Offensive bisher völlig harmlos. Nach einem Eckball versucht es Kapitän Kulovits aus der dritten Reihe - vergebens!

19. Minute: Starke Aktion von Amilton! Der Brasilianer umkurvt auf rechts seinen Gegenspieler, der Sandhäuser Tim Kister weiß sich nur mit einem Foul zu helfen, sieht dafür die Gelbe Karte. Der folgende Freistoß bringt nichts ein.

17. Minute: Amilton schickt durch die Gasse Aigner. Doch der Ex-Kapitän steht knapp im Abseits. Das Zusammenspiel der beiden Tempodribbler klappt dennoch sehr gut. Nur sie müssten mal Kapital daraus schlagen.

13. Minute: Sechzig ist jetzt gehörig am Drücker. Nach einer Bogenlampe von Lumor senkt sich der Ball tückisch. Keeper Marco Knaller kann die Kugel gerade so über die Latte lenken. Die Löwen erhöhen die Schlagzahl.

12. Minute: Busch blockt Pledl an der Grundlinie, bekommt dafür Szenenapplaus. Defensiv stehen die Giesinger bislang kompakt, nur nder Zug nach vorne fehlt noch.

10. Minute: Guter Freistoß von Liendl. Der österreichische Spielmacher setzt einen Freistoß aus etwas 25 Metern knapp neben das Tor. Einen Raunen geht durch die Arena. Weiter geht's!

7. Minute: Die Löwen schieben die Kurpfälzer in deren Hälfte. Bülow, heute Ersatz von Boenisch, Abdoulaye Ba und Debütant Pongracic stehen bei Ballbesitz mit der Dreierkette hoch, ganz nach dem Gusto Pereiras.

6. Minute: Pongracic wirkt bei seinem Profi-Debüt mächtig abgebrüht in den Anfangsminuten. Der Youngster nimmt mutig die Zweikämpfe an, gibt gleich mal Anweisungen.

4. Minute: Erster Abschluss der Gäste. Doch Klingmann setzt den Bal meterweit neben das Tor.

3. Minute: Die Sechzger sind zu Beginn am Drücker. Langer Ball auf Olic, doch die Kurpfälzer können klären.

1. Minute: Los geht es in der Arena!

13.28 Uhr: Die Löwen-Hymne ertönen. Die Fans und die Spieler laufen heiß, gleich geht es los!

13.20 Uhr: Das Stadion ist nicht wirklich gut gefüllt. Vor allem die Gäste haben nur ein paar Dutzend Anhänger mit nach Fröttmaning gebracht. Die Nordkurve gibt trotzdem Gas, wie immer!

12.50 Uhr: Felix Uduohkai kann heute nicht spielen. Der Abwehrmann muss mit einer Erkältung passen. Bitterer Ausfall für Coach Vitor Pereira und die Löwen.

12.45 Uhr Herzlich willkommen im Liveticker der AZ. Die Sechzger empfangen den SV Sandhausen, es ist Abstiegskampf. Die Aufstellung der Giesinger ist auch schon da. Löwen-Coach Vitor Pereira bringt in der Abwehr Marin Pongracic, der damit sein Debüt bei den Profis gibt. In einer Dreiviertelstundde geht es los. Wir sind live für Sie dabei!

Vorbericht

Nach zuletzt zwei Niederlagen stecken die "Löwen" wieder mitten im Abstiegskampf. Nur zwei Punkte trennen das Team von Vitor Pereira vom Relegationsrang. Um dem Klassenerhalt ein gutes Stück näher zu kommen, ist ein Sieg gegen den SV Sandhausen Pflicht.

Der Trainer weiß, wie eng der Abstiegskampf in diesem Jahr ist: "Es ist keine normale Liga in diesem Jahr, viele Mannschaften sind unten. Es ist ein Hin und her, in den nächsten Spieltagen wird sich immer mal ein Team am anderen vorbeischieben", sagte Pereira im Vorfeld. Denn auch der auf dem neuen Platz stehende SV Sandhausen hat mit 34 Punkten auch nur zwei Zähler mehr als die Sechziger.

Das Problem der Löwen zuletzt: die Defensive. Sebastian Boenisch, der zuletzt einen spielentscheidenden Fehler verantworten musste, fehlt gegen Sandhausen gelbgesperrt. Für ihn steht Nachwuchsspieler Marin Pogracic im Kader. Pereiras Rechnung für den Löwen-Erfolg? "Drei Punkte am Sonntag. Danach auch drei Punkte - und dann schauen wir weiter." Jetzt liegt es an den Spielern, dass die Rechnung aufgeht.

 

4 Kommentare