Orkan Andrea Orkan nimmt Fahrt auf: Feuerwehr rückt aus

Seit den heutigen Morgenstunden bescherte das Orkantief Andrea den Einsatzkräften der Münchner Feuerwehr bislang 62 sturmbedingte Einsätze. Die Zoos in München und Augsburg bleiben wegen der Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes am Donnerstag geschlossen. Foto: dpa

Seit den heutigen Morgenstunden bescherte das Orkantief Andrea den Einsatzkräften der Münchner Feuerwehr bislang 62 sturmbedingte Einsätze.

 

München/Augsburg - Dabei galt es für die Feuerwehrmänner bisher, umgestürzte Bäume bzw. Bauzäune von den Straßen zu beseitigen. Verletzte Personen durch den Sturm sind bislang glücklicherweise nicht zu verzeichnen.

Die Zoos in München und Augsburg bleiben wegen der Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes am Donnerstag geschlossen.

Die Leitung habe sich zu dieser „Sicherheitsvorkehrung“ entschieden, „weil wir ein paar große Bäume haben“, sagte eine Sprecherin des Münchner Tierparks Hellabrunn auf dapd-Anfrage. Empfindliche Tiere wie etwa Antilopen sollten in den Innenbereichen bleiben.

„Unsere gefährlichen Tiere sind seit der Nacht drinnen“, sagte die Sprecherin und verwies auf Ausbruchgefahr durch Sturmschäden an den Gehegen. Zuletzt habe der Tierpark witterungsbedingt im Jahr 2006 geschlossen, damals wegen Schneefalls. Auch der Augsburger Zoo blieb am Donnerstag zu. Der Nürnberger Tiergarten und der Tiergarten Straubing hingegen war für Besucher geöffnet.

 

0 Kommentare