Optische Täuschung Hier wird der Friedensengel wird zum Einhorn

Was passiert hier mit dem Friedensengel? Klicken Sie sich durch die Fotos. Foto: Wolfgang Schreitmüller

Wenige Minuten am Tag wird der Friedensengel zum Einhorn. Hier schreibt AZ-Leser Wolfgang Schreitmüller, wann sich die vergoldete Siegesgöttin Nike in ein Fabelwesen verwandelt. 

 

Bogenhausen - Die vergoldete Statue der Siegesgöttin "Nike", im Volksmund auch bekannt als der Friedensengel, sorgt für Aufregung.

Eingehüllt in sein prächtiges Kleid aus Blattgold, erscheint er in neuem Glanz und ist von weithin sichtbar. Stolz steht er da oben auf der Säule, hoch über den Maximiliansanlagen. Aus 38 Meter Höhe, richtet der Friedensengel das ganze Jahr über seinen Blick herab auf München.

Gewöhnlich führt er dort oben ein beschauliches Dasein. Doch jetzt im März, insbesondere am späten Nachmittag wenn die Sonne schon tiefer steht, beginnt seine sonderbare Verwandlung.

Wenn sich der rechte Flügel im Schatten der Gestalt befindet, erscheint der Kopf vom Friedensengel für wenige Minuten als einhornähnliches Fabelwesen. Erst wenn die Sonne weiter wandert, oder der Fotograf beim Fotografieren den Standplatz wechselt, ist der Spuk wieder vorbei.

Also keine Aufregung, nur ein amüsantes Bilderspiel, glücklicherweise nicht die Realität. Vermutlich ist diese perspektivische Kuriosität nur möglich, weil nach einer notwendigen Generalsanierung, die beiden Flügel des Engels erneuert wurden und diese seitdem steiler in den Himmel ragen.

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading