Oper Sopranistin Dasch: Töchterchen Fanny immer dabei

Annette Dasch (Elsa) mit Kollege Klaus Florian Vogt (Lohengrin) auf der Bühne. Töchterchen Fanny ist bei den Proben immer dabei - Das genieße sie sehr, meint die stolze Mama. Foto: dpa/Enrico Nawrath

Baby und Karriere: Star-Sopranistin Annette Dasch (36) hat ihre kleine Tochter Fanny regelmäßig bei den Proben zu den Bayreuther Festspielen dabei.

 

Bayreuth –  Das Baby genieße das sehr, meint die Sängerin, die derzeit bei den Bayreuther Festspielen die Elsa-Partie im „Lohengrin“ singt. „Man sollte wirklich nicht versuchen, sie bei einer Sitzprobe draußen vor verschlossener Tür im Kinderwagen hin und her zu schieben. Da brüllt sie, sie möchte drinsitzen und alles anschauen, alles miterleben“, sagte Dasch dem „Nordbayerischen Kurier“ (Samstag).

Das „Lohengrin“-Team in Bayreuth habe kein Problem mit dem jungen Probengast, schilderte Dasch: „Manchmal macht Fanny so kleine Babygeräusche, dann sind immer alle ganz entzückt. Aber meistens ist sie still oder sie schläft sogar. Nicht einmal die Herren Telramund und König Heinrich schaffen es, so laut zu singen, dass sie davon aufwacht.“ Daschs Tochter kam im Februar 2012 zur Welt.

 

0 Kommentare