OPCW-Mitarbeiter in Damaskus entführt Waffeninspekteure in Syrien verschleppt

Damaskus – In Syrien sind nach Regierungsangaben elf Mitarbeiter der Organisation für das Verbot von Chemiewaffen (OPCW) entführt worden. Die Inspekteure seien im Zentrum Syriens verschleppt worden, teilte das Außenministerium am Dienstag in Damaskus mit. Unter den Entführten seien fünf Syrer und sechs andere OPCW-Mitarbeiter.

 
 

0 Kommentare