Olivia Palermo und Katie Holmes Neuer Trend in Hollywood: Schuhe aus München

Matthias Scho weiß, was Frauenfüße wollen - seine Frau Anna Scho mit Glitzer-Loafer bei Käfer. Foto: privat/Hoppe

Die Hollywood-Stars entdecken eine Marke aus Bogenhausen – welches ungewöhnliche Couple dahinter steckt.

 

München - Sie kannten sich noch nicht – und doch wussten viele ihrer gemeinsamen Freunde, dass sie zusammenfinden werden. Weil sie zusammenpassen. Wie ein Paar Schuhe.

Klingt märchenhaft, ist es auch. Matthias Scho und seine Anna – vor vier Jahren sehen sie sich erstmals und es funkt sofort. Sie hat einen Laden im Norden, er fungiert im Süden als Schuh-Experte. Zusammen sind sie das perfekte (Schuh-)Paar. Ein Paar Liebe. Sie ziehen nach München, bekommen Tochter Valentina und ihr berufliches Baby. Die Firma „SchoShoes“, die gerade von Hollywood-Stars wie Katie Holmes und It-Girl Olivia Palermo entdeckt wird.

Im Internet, in all diesen vielen Mode-Blogs, werden ihre Schuhe, die in Bogenhausen kreiert und in Mailand produziert werden, derzeit heiß gehandelt – und gehypt als aktuelles Must-Have.

Bei Käfer laden die beiden zum Fashion-Brunch. Begehrter als Bircher Müsli und Weißwurst sind ihre neuen Teile. Ballerinas, Loafer mit viel Glitzer oder cooler Botschaft – die Fashionistas sind absolut angetan von den neuen Flats (moderner Ausdruck für flache Schuhe). Aber auch der Absatz-Markt kommt auf seine Kosten.

Egal, die wichtigste Frage lautet natürlich: Wie wunderbar muss eine Beziehung funktionieren, wenn er genauso auf Schuhe steht wie sie?

Anna schmunzelnd: „Fantastisch! Den Satz ,Schatz, du hast doch schon genug Schuhe im Schrank’ höre ich von Matthias glücklicherweise nie. Da fällt schon mal ein gewaltiges Streit-Thema weg. Wir ergänzen uns super. Er ist kreativ, zeichnet die Ideen auf, ich kümmer mich um das Drumherum, blogge, instagrame und schaue, welche Stars uns tragen.“ Olivia Palermo hatte sie einfach mal ein paar Paare geschickt, wie Katie Holmes auf ihre Schuhe aufmerksam wurde, weiß sie gar nicht.

Die Scho-Geschichte hat halt wirklich was von einem Märchen. Da kann man auch nicht immer alles logisch erklären.

 

0 Kommentare