Ohne zu schauen Gleise überquert Fußgänger zwingt Tram zu Notbremsung - ein Verletzter

Ohne auf die herannahende Tram zu achten lief der Mann über die Gleise. Foto: AZ

Ohne nach links und rechts zu schauen ist ein Fußgänger am Montag über die Gleise in der Berg-am-Laim-Straße gelaufen. Eine Tram musste notbremsen, ein Mensch verletzte sich leicht.

 

Berg-am-Laim - Ohne Rücksichtnahme auf eine herannahende Trambahn ist am Montagabend ein Fußgänger über die Gleise an der Berg-am-Laim-Straße gelaufen. Dadurch zwang er eine Straßenbahn zur Schnellbremsung, ein Fahrgast verletzte sich leicht.

Der Trambahnfahrer war von der Ampfingstraße kommend in Richtung Schlüsselbergstraße unterwegs. Der bislang noch Unbekannte befand sich auf Höhe der Hausnummer 62, als er auf die Gleise trat. Der Fahrer betätigte die Signalglocke, musste jedoch eine Schnellbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu vermeiden.

Der Mann wich zurück auf die Straße und überquerte dann, als die Tram vorbei war, das Hochgleis. Obwohl der Trambahnfahrer die Straßenbahn bis zum Stillstand abbremste, entfernte sich der Fußgänger, ohne sich zu vergewissern, ob etwas passiert war.

Durch die eingeleitete Schnellbremsung stieß ein 38-jähriger Fahrgast gegen einen Bügel. Er musste mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Trambahnfahrer beschreibt den unbekannten Fußgänger als ca. 35 Jahre alt, circa 1,60 Meter groß mit schlanker Figur und kurzen schwarzen Haaren.


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere Angaben zum Fußgänger, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen

 

8 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading