Ohne Schutzkleidung Motorradraser im Altstadtringtunnel

Die Polizei kontrolliert derzeit verstärkt Motorradfahrer, weil es zu so vielen Unfällen kommt (Symbolfoto). Foto: dpa

Nur mit Jeans und leichten Jacken bekleidet rast ein 24-Jähriger mit seiner Begleitung am Sonntag durch den Altstadtringtunnel - viel zu schnell. Was den Raser jetzt erwartet.

 

Altstadt - Mit einer nachweisbaren Geschwindigkeit von 96 km/h fuhr ein 24-jähriger Kfz-Mechaniker mit seiner Suzuki 600 am Sonntag, 25. Mai, gegen 17.45 Uhr, durch den Altstadtringtunnel in östliche Richtung. Sowohl er als auch seine Mitfahrerin trugen zwar Schutzhelme, waren aber lediglich mit Jeans, Turnschuhen und leichten Jacken bekleidet.

Bei der Kontrolle des Motorrades wurde ferner festgestellt, dass es durch eine Manipulation an der Schalldämpferanlage erheblich zu laut war. Es wurde vorübergehend sichergestellt und eine technische Untersuchung angeordnet. Den leichtsinnigen 21-jährigen Fahrzeugführer erwarten nun 290 Euro Bußgeld, zwei Punkte sowie ein Fahrverbot von einem Monat. Auch wird er die Kosten für die technische Untersuchung begleichen müssen.

Die Münchner Verkehrspolizei legte bei der Verkehrsüberwachung im Monat der Motorradsicherheit einen besonderen Wert auf die Kontrolle von Motorradfahrern. Angesichts der Steigerung der Verkehrsunfälle mit Beteiligung von Motorradfahrern gerade in den Sommermonaten wird die Verkehrspolizei auch weiterhin verstärkt Kontrollen durchführen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading