Oettingen Rehbock verirrt sich in Garten

Ein junger Rehbock hat sich in einem Garten im Zentrum des Ortes Oettingen in Bayern (Landkreis Donau-Ried) verirrt. Offenbar auf der Flucht rannte das Tier ins Ortsinnere und sprang über den Zaun in einen Garten. Dort blieb es dann ratlos stehen. Foto: dpa

Ein junger Rehbock hat sich in einem Garten im Zentrum des Ortes Oettingen in Bayern (Landkreis Donau-Ried) verirrt. Offenbar auf der Flucht rannte das Tier ins Ortsinnere und sprang über den Zaun in einen Garten. Dort blieb es dann ratlos stehen.

 

Oettingen i.Bay.  – Die Bewohnerin des Hauses rief die Polizei, als sie den unerwarteten Gast entdeckte. Drei Förster konnten das Tier mit bloßen Händen einfangen. „Um diese Jahreszeit teilen die Böcke ihre Reviere ein“, sagte ein Sprecher der Polizei.

Das Reh sei ein Jährling, ein einjähriger Rehbock, gewesen, der sich offenbar nicht gegen einen älteren Bock durchsetzen konnte – und von dessen Territorium vertrieben wurde. Die Förster entließen das verirrte Tier wieder in die Freiheit.

 

0 Kommentare