Öffentlicher Verkehr Weiter Ärger mit der neuen Tram

Bringen der MVG bisher kein Glück: die neuen Vario-Trambahnen. Foto: Ronald Zimmermann

Probleme mit U-Bahn-Rädern, Stress um die Vario-Tram: Mit ihren neuen Zügen hat die MVG kein Glück.

 

München Mit neuen Zügen hat die MVG seit langem Pech: Erst die Probleme mit den Rädern der neuen U-Bahn. Dann der Ärger um die neue Vario-Trambahn der Firma Stadler, von denen elf im Einsatz sein sollten. Sollten – denn hier gibt es einen Serienschaden an den Rädern, weshalb es einen Fahrzeug-Engpass gibt. Die Regierung von Oberbayern kommt der Stadt jetzt als zuständige Aufsichtsbehörde entgegen: Die vorläufige Betriebserlaubnis für die neue Variobahn wurde verlängert. Auflage: Es dürfen bis auf weiteres nur Variobahnen fahren, deren Räder keine Auffälligkeiten aufweisen und die täglich auf Auffälligkeiten untersucht werden.

 

7 Kommentare