Öffentlicher Liebesbeweis Julian F.M. Stöckel: Turtelfotos mit "Freund" Christian

Im Restaurant: Julian F.M. Stöckel mit seinem "Freund" Christian und einem Kumpel Foto: RTL2

Zeigt Model und It-Boy Julian F.M. Stöckel (29) hier seinen Lebensgefährten? Die beiden wirken vertraut, werfen sich verliebte Blicke zu und berühren sich zärtlich. Der attraktive Unkekannte heißt Christian, ist 27 Jahre alt und kommt aus Offenbach. Doch diese Liebe ist ein Fake, wie Julian Julian F.M. Stöckel im AZ-Interview verrät.

 

Die Fotos stammen von den Dreharbeiten zur neuen RTL2-Sendung "Ich liebe einen Promi" (ab 27. Februar). In der ersten Folge wird Frauenheld Christian seinen Freunden und Eltern vorgaukeln, er sei mit Julian F.M. Stöckel zusammen. 48 Stunden muss er durchhalten, dann gewinnt er 10.000 Euro.

Warum hat dir der Dreh mit Christian besonders Spaß gemacht?
JULIAN F.M. STÖCKEL: "Ich habe eine Anfrage von Ulmen TV bekommen, ob ich Interesse an einem neuen TV Format habe. Ich bin zum Casting gegangen und als der Produzent sagte, dass Christian Ulmen mich super findet und das Drehbuch auf meinen Bauch schreiben würde habe ich mich wahnsinnig geehrt gefühlt. Die Idee dieser Serie ist großartig und so lustig, dass ich einfach nicht ablehnen konnte und auch nicht wollte."

Hat dich Christian zwischendurch so richtig gehasst?
"Christian hat mich sehr oft, sehr gehasst. Aber viel mehr hat er die Situation gehasst. Er wusste, dass er nicht rauskommt aus dem Schlamassel. Er musste es durchziehen, sonst würde er das Geld nicht bekommen. Einmal hat er nach unserem Tag fast seine komplette Wohnung in Stücke geschlagen. Es war ein großer Spaß!" 

Wie konntest du Christian so richtig nerven?
"Ich hatte den Regisseur auf dem Ohr und er hat natürlich gesehen, wenn Christian wieder zickig wurde und dann hat er immer noch einen draufgelegt. Es war großartig. Eine Szene - Julian zu Christian: 'Sing mir ein Gute-Nacht-Lied vor' und Christian musste 'La, Le, Lu' singen bis er wahnsinnig wurde und mich mit dem Kissen umbringen wollte."

Noch mehr Fotos vom Dreh sehen Sie in der Bildergalerie

 

0 Kommentare