OB-Kandidat Josef Schmid "Weiter städtischer Leerstand in der Pilotystraße"

Der Leerstand in der Pilotystraße ist in der Öffentlichkeit heftig kritisiert worden. Foto: Thomas Reiner

Die städtische Stiftungsverwaltung, angesiedelt beim städtischen Sozialreferat, verantworte den Leerstand der Immobilie in der Pilotystraße 8, kritisiert OB-Kandidat Josef Schmid (CSU).

 

Lehel - Kritik aus der CSU-Fraktion zur Pilotystraße: "Seit über 10 Jahren steht das schmucke Gebäude fast leer - von den acht Wohnungen ist nur eine bewohnt", teilt die Fraktion mit. "Bereits 2002 hatte der Stadtrat die Verwaltung beauftragt, die Immobilie zu sanieren. Passiert ist: nichts!"

Jetzt solle die Planungsphase zur Sanierung weitere zwei Jahre dauern, der Baubeginn somit mindestens drei Jahre.

Vor dem Hintergrund des dringenden Bedarfs an Wohnungen sei das "eine nicht hinnehmbare Zeitspanne". 

OB-Kandidat Josef Schmid (CSU) kritisiert: "Es ist mir völlig unklar, was nach dem Stadtratsauftrag zur Sanierung vor über zehn Jahren noch zwei Jahre dauern soll." Das könne "schlicht nicht wahr sein", teilt er mit. "Zumindest muss die Stadt unverzüglich wenigstens eine Zwischennutzung ermöglichen, wenn nicht sogar eine 'Pinselsanierung' prüfen und dann durchführen. Ein weiterer, fast kompletter Leerstand über drei Jahre muss unter allen Umständen unterbleiben!" 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading