Nymphenburg S-Bahnhof Hirschgarten: Student verprügelt und ausgeraubt

Am S-Bahnhof Hirschgarten wurde ein Student am Samstag von Unbekannten zusammengeschlagen und ausgeraubt. Foto: Martha Schlüter

Auf dem Heimweg aus der Disco wird ein Student (22) an der S-Bahnstation Hirschgarten von einer Gruppe Jugendlicher zusammengeschlagen und beklaut.  

 

Nymphenburg - Nach einer langen Nacht im "Backstage" wartete ein Student (22) aus dem Münchner Umland am Samstag um 4.30 Uhr morgens am S-bahnhof Hirschgarten auf seine S-Bahn nach Hause. Plötzlich näherte sich eine Gruppe Jugendlicher, die ihn einkreiste. Einer der jungen Männer schlug ihm sofort mehrfach ins Gesicht, durchsuchte seine Hosentaschen und nahm etwa 60 bis 70 Euro Bargeld. Außerdem zerbrach er die EC-Karte des Studenten.

Dann entfernte sich die Gruppe, blieb jedoch nach 200 Metern wieder stehen. Der jugendliche Schläger und ein weiterer junger Mann kamen nochmal zu dem 22-Jährigen zurück. Sie wollten sich das Mobiltelefon, das sie dem Studenten zunächst gelassen hatten, zum „Telefonieren“ ausleihen. Der 22-Jährige gab es ihnen, trotzdem griffen ihn die Täter noch einmal an und schlugen ihn.

Dann gingen die Täter zur Gruppe zurück und entfernten sich in Richtung der Diskothek. Das Handy nahmen sie mit. 

Der Student rannte in die entgegengesetzte Richtung weg, hielt einen Autofahrer an, dem er den Überfall schilderte, und bat ihn, die Polizei zu verständigen.

Lesen Sie hier die Täterbeschreibung der Polizei:

1. Täter: Ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 185 – 190 cm groß, kräftig, dunkle, kurze Haare, evtl. Türke; trug türkisgrünes Hemd oder Jacke.

2. Täter: Ca. 20 – 25 Jahre alt, ca. 180 – 185 cm groß, dunkle, kurze Haare, evtl. Türke; trug rotes, langärmeliges Shirt.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

5 Kommentare