"Nur noch zwei Kämpfe" Mickey Rourke will mit 64 nochmal in den Box-Ring

Ob das eine gute Idee ist? Hollywood-Veteran Mickey Rourke kann vom Kampfsport nicht lassen - er will mit seinen 64 Jahren nochmal für zwei Kämpfe in den Box-Ring steigen.

 

Eigentlich sollte Mickey Rourke aus seinem Film "The Wrestler" wissen, wie es ausgeht, wenn ein Sportler nicht von seinem gefährlichen Sport lassen kann. Offenbar hat der oft gestrauchelte und wieder auferstandene Hollywood-Schauspieler aber keine Lehren aus der Moral seines Kinohits gezogen: Er will in diesem Jahr noch einmal für ernsthafte Kämpfe in den Box-Ring steigen - und das im Alter von 64 Jahren.

Er fühle sich "wie ein Stück kaltes Stahl", pries Rourke in einem Gespräch mit der Webseite "TMZ.com" seine Fitness; ein Zitat aus dem ersten Teil der "Expandables". Zwei Kämpfe wolle er noch bestreiten, um auf zehn gewonnene Profi-Boxkämpfe zu kommen, erklärte der Filmstar auf Nachfrage weiter.

Rourke hatte als Jugendlicher geboxt, dann aber eine mögliche Boxkarriere für die Schauspielerei aufgegeben. Nach mehreren Kinoflops bestritt er in den 90er-Jahren einige Profikämpfe - und erlitt Verletzungen, die sein Gesicht nachhaltig zeichneten. Bereits 2014 hatte Rourke noch einmal einen Schaukampf bestritten und gewonnen. Sein 33 Jahre jüngerer Gegner Elliot Seymour (31) behauptete allerdings später, er sei von Rourkes Management - ohne das Wissen des Stars - für eine Niederlage bezahlt worden.

 

0 Kommentare