Nordkorea Nordkorea ruft Sohn von Kim Jong Il zum obersten Führer aus

Nordkorea hat zum Ende der offiziellen Trauerzeit für den gestorbenen Alleinherrscher Kim Jong II nun seinen Sohn Kim Jong Un zum obersten Führer ausgerufen.

 

Seoul - Nordkorea hat zum Ende der offiziellen Trauerzeit für den gestorbenen Alleinherrscher Kim Jong Il dessen Sohn Kim Jong Un zum obersten Führer ausgerufen. Wann er auch formal oberster Machthaber des Landes wird, ist noch unklar. Dazu müsste er nach der Verfassung Vorsitzender der Nationalen Verteidigungskommission werden.

Kim Jong Il hatte seinen jüngsten Sohn schrittweise auf die Nachfolge vorbereitet. Gestern hatte Nordkorea mit einer pompös inszenierten Beisetzungsfeier in Pjöngjang Abschied von Kim genommen.

 

0 Kommentare