Nominierungen 2015 Diese Stars haben eine Chance auf den Oscar!

Nur drei der Nominierten: Wer sich noch Hoffnungen auf einen Oscar machen darf, erfahren Sie in der Bilderstrecke. Foto: dpa

Der Kampf um die Goldjungen ist eröffnet: Am Donnerstag wurden die Nominierten für die diesjährige Oscar-Verleihung bekanntgegeben. Ein Hollywood-Star steht bereits zum 19. Mal auf der Liste.

 

Los Angeles - Nach den Golden Globes ist vor den Oscars: Am 22. Februar wird der begehrtetste Filmpreis der Welt in Los Angeles vergeben. Am Donnerstag gab u.a. Hollywood-Star Chris Pine die Namen der Glücklichen bekannt, die eine Chance auf den Goldjungen haben.

Meryl Streep ist bereits zum 19. Mal in ihrer Karriere für einen Oscar nominiert - in diesem Jahr in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin". In der Kategorie " Bester Film" dürfen sich die Macher von "Boyhood“, „Die Entdeckung der Unendlichkeit“, „The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben“ sowie „Selma“, „Grand Budapest Hotel“, „Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)“, „American Sniper“ und „Whiplash“ Hoffnungen auf die Trophäe machen.

Die Nominierten in den Kategorien "Bester Hauptdarsteller", "Beste Hauptdarstellerin", "Bester Nebendarsteller" und "Beste Nebendarstellerin" gibt es oben in der Bilderstrecke zum Durchklicken.

Alle Nominierungen auf einen Blick:

Bester Film:

- "American Sniper"

- "Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)"

- "Boyhood"

- "The Grand Budapest Hotel"

- "The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben"

- "Selma" - "Die Entdeckung der Unendlichkeit"

- "Whiplash"

Beste Regie:

- Wes Anderson ("Grand Budapest Hotel")

- Alejandro G. Iñárritu ("Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)")

- Richard Linklater ("Boyhood")

- Morten Tyldum ("The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben")

- Bennett Miller ("Foxcatcher")

Bester Hauptdarsteller:

- Steve Carell ("Foxcatcher")

- Benedict Cumberbatch ("The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben")

- Michael Keaton ("Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)")

- Eddie Redmayne ("Die Entdeckung der Unendlichkeit")

- Bradley Cooper ("American Sniper")

Beste Hauptdarstellerin:

- Marion Cotillard ("Zwei Tage, Eine Nacht")

- Felicity Jones ("Die Entdeckung der Unendlichkeit")

- Julianne Moore ("Still Alice - Mein Leben ohne Gestern")

- Rosamund Pike ("Gone Girl - Das perfekte Opfer")

- Reese Witherspoon ("Der große Trip - Wild")

Bester Nebendarsteller:

- Ethan Hawke ("Boyhood")

- Edward Norton ("Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)")

- Mark Ruffalo ("Foxcatcher")

- J.K. Simmons, ("Whiplash")

- Robert Duvall ("Der Richter")

Beste Nebendarstellerin:

- Patricia Arquette ("Boyhood")

- Keira Knightley ("The Imitation Game - Ein streng geheimes Leben")

- Emma Stone ("Birdman (oder die unverhoffte Macht der Ahnungslosigkeit)")

- Meryl Streep ("Into the Woods")

- Laura Dern ("Der große Trip - Wild")

 

0 Kommentare