Nina Ruge springt ein "Kölner Treff" im WDR: Suzanne von Borsody sagt ab

In "Das Mädchen mit dem indischen Smaragd" ist Suzanne von Borsody als Maharani Maritha zu sehen Foto: ZDF/Alexander Fischerkoesen

Suzanne von Borsody hätte am Freitagabend in der WDR-Talkshow "Kölner Treff" zu Gast sein sollen, doch wie der Sender am Donnerstag mitteilte, hat die Schauspielerin wegen eines Todesfalls in ihrer Familie abgesagt.

 

Talkmasterin Bettina Böttinger (57) und Schauspielstar Suzanne von Borsody (56) sprechen über den Zweiteiler "Das Mädchen mit dem indischen Smaragd", der am Sonntag und Montag im ZDF ausgestrahlt wird - dieses vielversprechende Duo war für die WDR-Talkshow "Kölner Treff" am Freitagabend zumindest geplant. Doch wie der Sender am Donnerstag mitteilte, habe von Borsody wegen eines Todesfalls in der Familie ihren Auftritt kurzfristig abgesagt. Ihr Vater Hans von Borsody war am Montag nur ein halbes Jahr nach ihrer Mutter Rosemarie Fendel gestorben.

Moderatorin und Autorin Nina Ruge (57) wird an Stelle der Schauspielerin in einem der Sessel unter anderem neben Star-Geiger David Garrett (33) und Entertainer Eckart von Hirschhausen (46) Platz nehmen.

Seit März 2006 begrüßt Bettina Böttinger in einer Neuauflage des Kölner Treffs regelmäßig freitagabends prominente und nicht-prominente Gäste. Die Sendung geht auf ein Format zurück, das Alfred Biolek 1973 vorgestellt hatte. Der Erfolg der Talkshow lässt sich unter anderem an den verkauften Bücher messen. Wurde ein Buch in der Talkshow vorgestellt, ist es häufig bereits in der Folgewoche vergriffen.

 

0 Kommentare