Niederlage für den TSV 1860 Testspiel gegen Stuttgart: Löwen gehen mit 0:4 unter

Der TSV 1860 testeten gegen den VfB Stuttgart II und verloren mit 0:4. Foto: Marc Merten

Das neue Jahr ist noch jung, und der TSV 1860 hat schon sein erstes Testspiel hinter sich gebracht: An der Grünwalder Straße gab's eine 4:0-Klatsche gegen den VfB Stuttgart II. Der Liveticker zum Nachlesen.

 

11:24 Uhr: Die Löwen beginnen mit der Vorbereitung auf die Rückrunde – erstmals unter Chef Markus von Ahlen. Der hat viel zu tun: Von Stimmung und Mentalität über defensive Löcher und fehlende Stürmer. Mehr dazu lesen Sie hier: Die Großbaustelle an der Grünwalder -

11:36 Uhr: Live dabei an der Grünwalder: Verfolgen Sie hier den Liveticker ab 14 Uhr! -

13:39 Uhr: Servus von der Grünwalder! Die Aufstellungen kamen soeben herein geflattert. Geflattert passt allerdings auch, da hier Windböen herrschen, die die Bedingungen sehr schwierig machen. Die Löwen spielen u.a. Richard Neudecker von Anfang an. -

13:41 Uhr: TSV 1860: Ortega - Angha, Vallori, Schindler, Hertner - Stark, Sanchez, Neudecker - Volz, Wolf, Tomasov -

^

13:42 Uhr: VfB Stuttgart: 30 Uphoff, 3 Miene, 6 Lovric, 7 Sirgedas, 11 Breier, 15 Kirchhoff, 19 Eisele, 20 Kiesewetter, 23 Leibold, 26 Degenek, 29 Tashchy -

13:44 Uhr: Die Aufstellung des TSV ist ein kleines Rätsel. Spielt Volz wirklich vorne rechts? Ist Wolf wirklich die Sturmspitze? Wo spielt Neudecker? Wir haben uns erst einmal am 4-3-3 orientiert. Lassen wir uns überraschen, was Markus von Ahlen als Marschroute ausgegeben hat. -

13:45 Uhr: Die Bedingungen sind auf jeden Fall schon mal … amüsant. Die Flanken beim Warmmachen landen überall, nur nicht dort, wo sie hin sollen. Der Wind, das himmlische Kind... -

13:53 Uhr: Bislang sind circa 80 Zuschauer am Trainingsgelände der Löwen eingetroffen. In wenigen Minuten geht es hier los. Das erste Testspiel des TSV 1860 im Jahr 2015 gegen den VfB Stuttgart II. -

14:02 Uhr: So, die Mannschaften stehen auf dem Platz. -

14:02 Uhr: Anpfiff. -

14:03 Uhr: Stuttgart mit dem Anstoß. Volz spielt tatsächlich Rechtsaußen vor Martin Angha. -

14:04 Uhr: Erster guter Ballgewinn von Ilie Sanchez im Mittelfeld und ein schneller Pass in den Lauf von Marius Wolf. Doch der heutige Mittelstürmer steht im Abseits. -

14:07 Uhr: Und schon fällt das erste Tor. Aber nicht für Sechzig,sondern für Stuttgart. Chaos vor dem Löwen-Tor nach Fehlern von Hertner und Neudecker. Und schon steht es 0:1 aus Sicht des TSV. -

14:08 Uhr: Nur eine Minute später fällt beinahe der Ausgleich, doch ein Pass auf Wolf wird im letzten Moment abgeblockt. -

14:10 Uhr: Das geht ja gut los für die Löwen im neuen Jahr. In den ersten zehn Minuten ging noch nicht viel zusammen beim TSV. Hinten dafür gab es einen der mittlerweile schon fast berüchtigten individuellen Fehler, die schon in der Hinrunde regelmäßig zu Gegentoren geführt haben. -

14:16 Uhr: Eine gute Viertelstunde ist gespielt. Die Löwen pressen zwar hoch, echte Torchancen haben sich die Löwen aber noch nicht erarbeitet. -

14:19 Uhr: Mittlerweile sind über 300 Fans an der Grünwalder Straße eingetroffen. Der Spielfeldrand ist gesäumt von Fans. Nur das Spiel auf dem Platz erwärmt nicht die Herzen der Anwesenden. -

14:20 Uhr: Tor für Stuttgart. 0:2. -

14:22 Uhr: Wow. Wieder ein Ballverlust von Hertner auf der linken Defensivseite. Die Stuttgarter passen sich durch und Ortega ist im Eins gegen Eins machtlos. TSV 1860 null. VfB Stuttgart II zwei. -

14:23 Uhr: Freistoß für die Löwen aus 22 Metern, aber Marin Tomasov trifft nur die Mauer. -

14:35 Uhr: 30 Minuten sind gespielt. Ein erstes Fazit: Das Wetter ist interessant, das Spiel auch. Stuttgart spielt defensiv stabil, die Löwen kamen bislang nicht einmal gefährlich vors Tor. Hinten dafür führten zwei Aussetzer zu zwei Gegentoren. Kurz nach Neujahr also alles nach dem Motto: "Same Procedure as Last Year." -

14:37 Uhr: Erste Schusschance für die Löwen: Und wer hat sie? Moritz Volz. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld schnappt sich der Routinier den Ball, lässt einen Stuttgarter aussteigen, doch sein Schuss geht links am Kasten der Schwaben vorbei. -

14:40 Uhr: Die nächste Chance für Stuttgart: Mwene kommt an der Außenlinie an den Ball, lässt drei (!) Löwen stehen, doch seinen Linksschuss hat Ortega sicher. -

14:43 Uhr: Gerhard Poschner steht am Spielfeldrand. Doch unter seiner tief ins Gesicht gezogenen Mütze ist eine Miene nicht zu deuten. -

14:44 Uhr: Die Ersatzspieler der Löwen haben sich warm gelaufen und kehren nun wenige Minuten vor der Pause zur Bank zurück. Es dürfte einige Wechsel geben in der Halbzeit. -

14:45 Uhr: Einer derjenigen, die ausgewechselt werden dürften, dürfte Marin Tomasov sein. Der Kroate hat jetzt schon mehrfach auf die Socken bekommen, humpelt nur noch über den Platz. -

14:47 Uhr: Der erlösende Halbzeitpfiff. Es steht 0:2. Die Löwen gehen mit einem Rückstand in die Pause. -

14:58 Uhr: Die Mannschaften stehen wieder auf dem Feld. -

14:58 Uhr: Anpfiff der zweiten Halbzeit. -

14:59 Uhr: Direkt die ersten Chance für die Löwen. Der eingewechselte Vollmann scheitert alleine vor Uphoff. -

15:01 Uhr: Die Löwen haben gewechselt und spielen nun in folgender Formation: Eicher - Wittek, Bülow, Kagelmacher, Weber - Weigl, Taffertshofer, Adlung - Volz, Mulic, Vollmann -

15:01 Uhr: Im Anschluss an die Vollmann-Chance landet ein Kopfball von Bülow in den Armen von Stuttgarts Keeper Uphoff. -

15:02 Uhr: TOOOOOOOOOOR!!! Für Stuttgart! Der Wind!!! UPHOFF, Stuttgarts Torhüter, erzielt das 3:0. -

15:03 Uhr: Adlung spielt Mulic in den Lauf, Uphoff klärt mit einem weiten Abschlag, und der Ball fliegt und fliegt über den verdutzten Eicher hinweg ins Löwen-Tor. Ein unglaubliches Tor, das einzig dem Wind geschuldet ist. -

15:04 Uhr: Auf der Gegenseite vergibt Mulic die Großchance zum ersten TSV-Treffer. Vollmann legt quer, Mulic nimmt aus 14 Metern direkt. Doch der Ball geht knapp am langen Pfosten vorbei. -

15:10 Uhr: Bezeichnende Szene für die Löwen-Leistung: Wittek kommt über links, legt weiter nach außen auf Adlung, doch dessen Flanke landet hinter dem Tor. -

15:12 Uhr: Bei den Löwen geht wenig bis nichts zusammen. Keine gelungenen Kombinationen, kein zielstrebiges Angreifen. Oft müssen sie Angriffe wieder abbrechen und hinten rum spielen, weil nach vorne nichts geht. Stuttgart macht das clever. -

15:16 Uhr: Jetzt wird's richtig bitter: 0:4! -

15:17 Uhr: Stuttgart über links, flacher Pass in die Mitte, Eicher geschlagen, Tor leer - und Marco Grüttner macht das vierte Ding für den Drittligisten. -

15:20 Uhr: Noch einmal zum mitschreiben: Der Zweitligist TSV 1860 liegt gegen den Drittligisten VfB Stuttgart II auf dem heimischen Trainingsplatz mit 0:4 zurück. Und nein, hier spielt nicht die beste Mannschaft der Schwaben, denn einige Verletzte sind gar nicht erst mit angereist. Eine peinliche Vorstellung der Löwen! -

15:24 Uhr: Zum Vergleich: Stuttgart II hat in dieser Saison bislang nur einmal einen Kantersieg eingefahren (5:1 im Derby gegen die Kickers). Ansonsten liegt das Team auf Platz 15. -

15:28 Uhr: Selbst gute Szenen endet mit Abstoß Stuttgart: Wittek ist über links durch, geht bis zur Grundlinie, doch anstatt sofort zu flanken lässt es sich von einem Roten noch den Ball gegen den Fuß spitzeln. Abstoß. -

15:30 Uhr: Ecke Löwen, Kopfball Bülow, vorbei. -

15:32 Uhr: Fast das 0:5 - ein direkter Freistoß fliegt am Tor von Vitus Eicher vorbei. -

15:37 Uhr: Die letzten Minuten plätschern vor sich hin. Es passiert: nichts. Ob das gut oder schlecht ist für die Löwen, das sei dahin gestellt. -

15:42 Uhr: Aus. Schluss. Vorbei. Der TSV 1860 verliert 0:4. -

 

39 Kommentare