Niederbayern Grillunfall: Vier Männer durch Stichflamme verletzt

Weil er Spiritus in die Glut geschüttet hat, verursachte ein junger Mann eine Stichflamme. Foto: dpa

Dramatisches Ende eines Grillausflugs. In Niederbayern schüttet ein Mann Spiritus in die Glut. Er und seine drei Begleiter werden verletzt. Eines der Opfer kam in eine Spezialklinik.

 

Reichenberg - Bei einem Grillunfall im niederbayerischen Reichenberg (Kreis Freyung-Grafenau) sind vier Männer verletzt worden, einer davon schwer. Ein 22-Jähriger wollte am Samstagabend die Glut mit Spiritus anheizen, dies löste eine Stichflamme aus, die schlagartig um sich griff, wie die Polizei in Straubing am Sonntagmorgen mitteilte.

Vier Männer im Alter zwischen 22 und 29 Jahren erlitten dabei Verbrennungen, drei von ihnen kamen in ein Krankenhaus. Darunter ein 24-Jähriger, der wegen seinen schweren Verletzungen in eine Spezialklinik geflogen werden musste.

Die Gruppe junger Fußballer aus dem Raum Würzburg war für einen Kurzurlaub nach Reichenberg gefahren.

 

1 Kommentar