Nicht ansprechbar Robert Geiss: Schwerer Sturz mit dem Segway im Schnee

Robert Geiss fiel von seinem Segway und war zunächst nicht ansprechbar. Foto: RTL2/dpa

Es sollte ein ausgedehnter Familienausflug mit den Kids werden, doch für Robert Geiss endete er mit einem schweren Sturz. Die AZ kennt die Details und weiß, wie es dem TV-Millionär geht.

Mitte Dezember reisten Robert Geiss, Ehefrau Carmen und die beiden Töchter Shania und Davina ins österreichische Obertauern, um für neue Folgen ihrer Reality-Serie "Die Geissens" zu drehen. Dabei ereignete sich ein dramatischer Unfall.

Robert Geiss: Unfall mit dem Segway im Schnee

Wie die AZ erfuhr, stürzte Robert Geiss bei einer Segway-Tour schwer. Shania stoppte sofort ihr Gefährt und erkundigte sich nach dem Wohlergehen ihres Vaters. Als dieser jedoch nicht reagierte und nicht sofort aus dem Schnee aufstand, machte sich die 14-Jährige große Sorgen. Sofort eilte auch Carmen Geiss zum am Boden liegenden Robert.

Robert Geiss: Nicht ansprechbar und ohne Reaktion

Robert Geiss hatte sich zu stark verausgabt, erfährt die AZ von einer RTL2-Sprecherin. Glücklicherweise musste Carmen Geiss keinen Notruf absetzen, da Robert einen Helm trug und so keine bleibenden Schäden von sich trug. Die AZ weiß: Das Familienoberhaupt konnte bereits am Abend wieder einen Termin wahrnehmen.

Wie es zum schweren Sturz kam und warum Robert Geiss zunächst nicht reagieren konnte, zeigt RTL2 am Montag um 20.15 Uhr in einer neuen Doppelfolge von "Die Geissens".

 

7 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading