NHL-Eishockey Torwart Greiss verhilft New York Islanders zum Sieg

Seit 2015 bei den New York Islanders: Thomas Greiss. Foto: imago/Icon SMI

Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss darf mit den New York Islanders weiter auf den Einzug in die NHL-Playoffs hoffen.

 

New York - Auch dank 34 Paraden von Thomas Greiss bezwangen die New York Islanders am Mittwoch (Ortszeit) im Stadtduell die New York Rangers mit 3:2. Nach zweimaligem Rückstand sorgte Andrew Ladd mit einem Überzahl-Tor in der 53. Minute im Madison Square Garden für den Sieg der Gäste, bei denen Verteidiger Dennis Seidenberg nicht zum Einsatz kam. Die Islanders liegen im Rennen um die Playoff-Plätze in der Eastern Conference nun zwei Punkte hinter den Boston Bruins.

Die Edmonton Oilers unterlagen trotz des 25. Saisontreffers von Leon Draisaitl mit 3:4 bei den Anaheim Ducks. Draisaitl brachte die Gäste zwar in der sechsten Minute in Führung und lieferte zudem die Vorlage zum 2:1 von Connor McDavid, nach einem schwachen zweiten Drittel kassierten die Oilers aber die 25. Saisonniederlage. Trotzdem bleibt Edmonton auf Playoff-Kurs. Mit nun 67 Scorerpunkten baute Draisaitl seinen persönlichen Rekord weiter aus. Eine bessere Bilanz hatte ein deutscher Spieler in einer NHL-Saison noch nie.

 

0 Kommentare