New York Fashion Week Social Media: Victoria Beckham schlägt sie alle

Die britische Designerin, Victoria Beckham. Foto: dpa

Laut offiziellen Statistiken ist die Britin die Social-Media-Queen unter den Designern. Niemand sonst erregte die Gemüter so sehr oder setzte sich besser in Szene.

 

Das Software-Unternehmen 'Shareablee' veröffentlichte eine Statistik, die die Aktivitäten auf den sozialen Medien während des Mode-Events skizziert. Darauf sind alle Likes, Kommentare, Favoriten, geteilte Inhalte und Retweets verzeichnet, die im Zusammenhang mit der 'Fashion Week' stehen. Auf ihren offiziellen Facebook-, Twitter-, und Instagram-Seiten versammelt die 41-Jährige rund 18 Millionen Follower. Während des Zeitraums der Mode-Veranstaltung veröffentlichte die Britin insgesamt 95 Posts. So kommt sie auf die stolze Gesamtanzahl von 3,7 Millionen sozialen Aktivitäten.

An zweiter Stelle steht Michael Kors, der sogar 7 Millionen mehr Follower als Beckham hat. Obwohl er nur einen Beitrag weniger veröffentlicht hatte, beträgt die Summe seiner sozialen Aktivitäten nur 1,1 Millionen. Danach kommen Givenchy (1 Million), Sherri Hill (943.000) und Jeremy Scott (659.000).

Besondere mediale Aufmerksamkeit hatte das ehemalige 'Spice Girl' für ihre Entscheidung erregt, ausschließlich Magermodels für ihre Show zu verpflichten. Auf den sozialen Netzwerken war anschließend ein regelrechter Shitstorm losgebrochen. Unter anderem bezeichneten User ihre Vorstellung als "eine weitere Show der Skelette". Beckham selbst verteidigte ihre Entscheidung: "Es ist eine Kollektion für alle Formen und Größen. Ich sage es immer wieder: Ich will nur, dass Frauen sich wie die beste Version ihrer selbst fühlen."

 

0 Kommentare