Neuzugang des TSV 1860 Mauersberger: "Da muss ich noch aufholen"

Hofft auf mehr Löwen-Glück in der restlichen Rückrunde: 1860-Neuzugang Jan Mauersberger. Foto: ME

Löwen-Neuzugang Jan Mauersberger zieht nach dem ersten Trainingstag beim TSV 1860 ein erstes Fazit. Der Neu-Löwe spricht über seinen Nachholbedarf, das fehlende Glück in der Hinrunde - und einen Taktikfuchs.

 

Estepona - "Wir haben ganz schön Gas gegeben. Daran müssen wir uns erstmal gewöhnen, vor allem ich", sagt Neu-Innenverteidiger Jan Mauersberger der AZ. Die ersten beiden Einheiten sind rum, vor allem das zweite Training hatte es in sich.

Der 30-Jährige, der beim KSC zuletzt nur noch Reservist war, ehrlich: "Vor allem im läuferischen Bereich muss ich sehen, dass ich mich reinhänge. Da muss ich noch was aufholen." Das werde er aber rechtzeitig hinkriegen, versichert er: "Das werde ich auch tun, kein Problem. Wir haben ja noch Zeit."

Während der Trainingsspiele sei ihm schon aufgefallen, "dass wir Qualität haben, wir müssen unser Spiel nur noch strukturieren. Ich denke, dafür haben wir im Trainingslager viel Zeit – um uns zu finden." Mauersberger weiß, woran es vor der Winterpause zu oft scheiterte und hofft auch dort auf Besserung: "In der Hinrunde sind viele Spiele unglücklich verloren gegangen. Jetzt müssen wir das Glück in den entscheidenden Spielen auf unsere Seite bringen."

Dabei soll selbstverständlich auch er selbst mithelfen - und das kann er womöglich auch ein bisschen dank seiner Vergangenheit in Karlsruhe: "Der KSC hat gerade defensiv einen sehr guten Plan. Mein alter Trainer ist ein absoluter Taktikfuchs (Markus Kauczinski, d. Red.). Die Taktik ist in der Zweiten Liga auch sehr wichtig: Es gewinnt nicht immer wie Mannschaft, die besser Fußball spielt. Da versuche ich schon, mich einzubringen."

Neben den üblichen verdächtigen Attributen wie Kampfgeist und Laufbereitschaft sollen nach der mauersberger'schen Rechnung auch die von ihm überlieferten taktischen Eingebungen ein Mittel dazu sein, um Sechzig ein bisschen besser machen - vielleicht gesellt sich dann auch das Glück ab und an auf die Seite der Löwen.

 

2 Kommentare