Neuzugang des FC Bayern Ex-Trainer zweifelt an Douglas Costa

Kennt den FC Bayern bereits aus dem Achtelfinale der letzten Champions-League-Saison: Douglas Costa (r.). Foto: dpa

Ausgerechnet Ex-Trainer Mircea Lucescu hat Zweifel, ob der brasilianische 30-Millionen-Einkauf Douglas Costa dem FC Bayern auf Anhieb weiterhelfen wird.

 

Donezk - "Ich denke, im Moment ist Douglas noch nicht stark genug für Bayern. Da sind Ribéry und Robbenein anderes Kaliber. Aber Douglas kann da reinwachsen und es noch schaffen. Er hat Qualität, aber die Bundesliga ist eine andere Hausnummer", sagte der Coach von Costas Ex-Klub Schachtjor Donezk der "Bild am Sonntag" im Trainingslager im polnischen Lublin.

Der rumänische Fußballlehrer betreute den Südamerikaner in den letzten Jahren und kennt dessen Potenzial. Costa ist der siebtteuerste Bundesliga-Profi der Geschichte. "Douglas Costa wird unserer Mannschaft gut tun", hatte Sportvorstand Matthias Sammer am vergangenen Mittwoch betont, "er hat große technische Fähigkeiten, einen starken linken Fuß, ist sehr beweglich und extrem schnell."

 

9 Kommentare