Neun Menschen sterben Kobe Bryant: Das sind die Opfer des Hubschrauberabsturzes

Kobe Bryant mit seiner Tochter Gianna bei einem Basketball-Match Ende Dezember 2019. Foto: imago images/ZUMA Press

Neben Kobe Bryant und seiner Tochter Gianna starben sieben weitere Menschen beim Hubschrauberabsturz in der Nähe von Los Angeles. Darunter auch ein bekannter US-Baseball-Trainer.

 

Bei dem tragischen Hubschrauberabsturz in der Nähe der US-Metropole Los Angeles starben neben der NBA-Legende Kobe Bryant (1978-2020) und seiner 13-jährigen Tochter Gianna insgesamt sieben weitere Personen.

Unter den Toten ist laut US-Medien auch die ebenfalls 13-jährige Freundin und Basketball-Teamkollegin von Gianna, Alyssa Altobelli. Sie saß gemeinsam mit ihrem Vater, den in den USA bekannten Baseball-Trainer John Altobelli (1963-2020), und ihrer Mutter Keri im verunglückten Hubschrauber. Sie sollen ebenso wie die Bryants auf dem Weg zu einem Basketball-Match gewesen sein.

War dichter Nebel die Absturzursache?

Auch die Assistenz-Trainerin des Mädchen-Basketballteams, Christina Mauser, soll sich unter den Opfern befinden. Den Tod der 38-jährigen, mehrfachen Mutter bestätigte mittlerweile auch ihr Ehemann via Facebook. Beim Piloten selbst soll es sich um den 50-jährigen Ara Zobayan handeln, eine Kollegin bestätigte seinen Tod per Twitter.

Bei den weiteren beiden Opfern handelt es sich einem Bericht der "Los Angeles Daily News" zufolge um Sarah Chester und ihre Tochter Payton. In welcher Beziehung die beiden zu den Bryants standen, ist bislang noch nicht bekannt. Ersten Spekulationen zufolge könnte die Absturzursache des Hubschraubers vom Typ Sikorsky S-76B dichter Nebel in der Metropolregion Los Angeles gewesen sein.

 

0 Kommentare