Neuer Chelsea-Trainer Kein Wechsel zum FC Bayern: Hiddink braucht Fabregas

"No", sagt Chelsea-Trainer Guus Hiddink zu einem möglichen Wechsel seines Schützlings Cesc Fabregas. Foto: dpa

Der kriselnde FC Chelsea setzt unter seinem neuen Trainer Guus Hiddink auf Cesc Fabregas. Hiddink schloss einen Transfer des Spaniers im Winter aus, weil er mit dem bestehenden Kader eine Besserung der Tabellensituation schaffen möchte.

 

London - Teammanager Guus Hiddink vom kriselnden englischen Fußballmeister FC Chelsea hat einen Transfer des Spaniers Cesc Fàbregas in der Winter-Transferperiode ausgeschlossen. "Wir brauchen bis zum Saisonende alle Spieler, wir müssen uns in der Tabelle verbessern", sagte der Niederländer Hiddink.

Chelsea-Absage an zahlreiche Clubs - auch an den FC Bayern?

Der 28 Jahre alte spanische Nationalspieler Fabregas, der sich in London zurzeit in einer Formkrise (kein Ligator, zwei Vorlagen) befindet, soll von zahlreichen europäischen Top-Klubs umworben sein. Auch der deutsche Rekordmeister Bayern München soll interessiert sein, wie die italienische Tageszeitung Corriere dello Sport berichtet.

Fàbregas kam 2014 für 33 Millionen Euro vom FC Barcelona zum FC Chelsea und hat bei den Blues noch einen Vertrag bis 2019.

 

1 Kommentar