Neue "Tomb Raider"-Generation Alicia Vikander: Kann sie als Lara Croft überzeugen?

"Tomb Raider" geht in eine neue Generation: Nach 20 Jahren und vielen Hauptdarstellerinnen übt nun Alicia Vikander die Lara Croft aus. Eine passende Wahl?

 

Mancher mag es kaum glauben, aber die "Tomb Raider"-Reihe ist mittlerweile schon mehr als 20 Jahre alt. In dieser Zeit wurde Lara Croft, der Hauptcharakter der Videospielserie, zu einer ikonischen Figur. Mit Alicia Vikander bekommt die junge Archäologin nun ein neues Gesicht.

Viele Jahre, viele Darstellerinnen

Dabei hatte Lara Croft doch in den vergangenen Jahren so viele andere Gesichter. Karima Adebibe, Nell McAndrew, Rhona Mitra und einige weitere Models und Schauspielerinnen traten in der Öffentlichkeit als die Verkörperung des Charakters auf. Selbst Sofia Vergara ("Modern Family") schlüpfte für einen Werbespot von Visa in die Rolle der Heldin.

Keine Schauspielerin verbinden die meisten jedoch derart mit der Rolle der Lara Croft wie Angelina Jolie, die 2001 im Hollywood-Streifen "Lara Croft: Tomb Raider" und 2003 in "Lara Croft: Tomb Raider - Die Wiege des Lebens" zu sehen war.

Jolie noch einmal in die Rolle schlüpfen zu lassen, das wäre jedoch undenkbar. Denn das Reboot der Filmreihe, das im Frühjahr 2018 in die Kinos kommen soll, orientiert sich an der erfolgreichen Neuauflage der Videospielreihe, die seit 2013 mit "Tomb Raider" und "Rise of the Tomb Raider" sehr viel düsterer und erwachsener daherkommt als noch zuvor.

In den Spielen steuern Gamer eine junge Lara Croft, die schon rein äußerlich wenig mit der zuvor bekannten Figur zu tun hat. Sie ist außerdem noch sehr jung, zunächst zurückhaltend und unerfahren - nicht abgebrüht und draufgängerisch. Klar, dass es da für den kommenden Film, der sich dem Thema ähnlich annimmt, auch eine neue Schauspielerin braucht.

Bessere Wahl als Jolie

Für Fans der beiden ersten Filme ist natürlich nur schwer akzeptabel nicht mehr Jolie in der Rolle zu sehen, doch gerade Gamer dürften die Änderung willkommen heißen. Schon die beiden neuen Spiele sorgten für Furore und gelten bei vielen als die besten Teile der langjährigen Games-Reihe. Auf den ersten Bildern zum Film-Reboot wirkt Vikander zumindest deutlich besser geschaffen für die Neuausrichtung der Rolle als Jolie. Sie ist jünger und scheint die Energie einer Lara Croft gut einzufangen.

Gleichzeitig ist Vikander in der Rolle wohl nicht gerade die erste Wahl vieler Fans der neuen Spiele, gibt es doch eine andere Schauspielerin, die für diese Aufgabe wie geschaffen scheint - Camilla Luddington ("Grey's Anatomy"). Dank ihres Erscheinungsbildes und ihres Typs würde sie gut zu Croft passen. Noch dazu ist sie Britin und lieh Lara bereits für die neuen Spiele ihre Stimme. Dabei machte sie einen hervorragenden Job.

Außerdem diente sie quasi als Vorlage für die neue Lara und war auch das Motion-capture-Model für Croft. Die Bewegungen der Spielfigur wurden also - vereinfacht gesagt - von Luddington vor laufender Kamera vorgemacht und später ins Spiel übertragen. Das muss aber natürlich nicht heißen, dass Vikander in ihrer neuen Rolle nicht auch überzeugen kann. Eine bessere Wahl als Jolie ist sie für die neue Lara allemal.

 

0 Kommentare