Neue Kita im Lehel Die Hypo baut einen Kulturkindergarten

Der Kindergarten wird am 13. Februar eröffnet. Foto: vi

36 Kinder werden in der Lerchenfeldstrasse bilingual und musisch erzogen

 

Die HypoVereinsbank (HVB) schockte diese Woche Kunden und Mitarbeiter mit der Meldung, dass fast die Hälfte der 584 Filialen geschlossen und knapp 1600 Stellen gestrichen werden könnten. Im Münchner Lehel hingegen plant die Bank eine bessere Zukunft. Am 13. Februar eröffnet die Bank ihre erste betriebseigene Kita für Mitarbeiterkinder von bis zu drei jahren. Betrieben wird die Kita von Dussmann KulturKindergarten. „Wir freuen uns, dass das Projekt jetzt realisiert wurde und wir damit einen konkreten Beitrag dazu leisten, Familie und Beruf in der HypoVereinsbank noch besser miteinander vereinbaren zu können“, sagt Pressesprecher Ralf Horak. Die Dussmann KulturKindergarten gGmbH betreibt betriebsnahe Kindertagesstätten mit langen und flexiblen Öffnungszeiten. Das Konzept ist bilingual (Deutsch und Englisch) und wird nach der Immersionsmethode umgesetzt. Diese sieht vor, dass die zu lernende Sprache konsequent neben der Erstsprache als Alltagssprache (in der KiTa) verwendet wird. Kultur wird in allen Facetten für die Kinder erlebbar: bei Tanz, Theater, Sport, Musik und bildender Kunst.Der Kulturkindergarten in der Lerchenfeldstraße hat 36 Plätze.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading