Neubau für den Busverkehr MVG legt den Grundstein für einen Busbetriebshof

Werner Albrecht (v.l.), Alexandra Diessner und Florian Bieberbach legen den Grundstein. Foto: Bernd Wackerbauer

Ersatz für Laim: Am neuen Busbetriebshof der MVG in Moosach geht es voran.

 

Moosach - An der Ecke Georg-Brauchle-Ring und Hanauer Straße wird sich bis 2021 viel verändern. Die Stadtwerke bauen hier einen neuen Busbetriebshof und Bürogebäude. Hybrid-M heißt das Projekt, für das gestern der Grundstein gelegt wurde. 36.000 Quadratmeter groß ist das Areal, 60.000 Quadratmeter Geschossfläche wird der multifunktionale Gebäudekomplex haben.

Genug Platz für 190 Busse und 900 Arbeitsplätze

Im Inneren liegt der Busbetriebshof für 190 Busse, nach außen abgeschirmt durch eine sechs Stockwerke hohe Mantelbebauung. Außerdem entstehen 19.000 Quadratmeter Büroräume für 900 Arbeitsplätze. Die Kosten liegen bei 190 Millionen Euro. 

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading