Neu-Trainer bei 1860 Schmidt: Sein Vorbild ist Dortmund

Hohe Anforderungen: Alexander Schmidt möchte die Löwen zu alter Stärke führen. Foto: dpa

Alexander Schmidt möchte die Löwen zu spielerischer Stärke zurückführen - nach dem Vorbild des deutschen Meisters.

 

München - Alexander Schmidt hält selbst wenig davon, Vergleiche mit anderen Trainern anzustellen. Genau wie Daniel Bierofka. "Wir müssen uns auf das Wesentliche konzentrieren und aufhören, die Trainer zu vergleichen", meint der Mittelfeldspieler. Die Spielweise von anderen Teams kann man aber schon mal als Vorbild heranziehen.

Schmidt nannte den deutschen Meister Borussia Dortmund und erklärte: "Mir gefällt, dass sie immer agieren und nicht nur reagieren, egal gegen welchen Gegner sie spielen." Kapitän Benny Lauth erklärte wenig später: "Auch Alexander Schmidt will das schnelle Spiel nach vorne forcieren."

So oder so ähnlich lauteten die Saisonziele der Löwen bereits vor Beginn der Zweitligasaison. Nach Reiner Maurer versucht nun also Alexander Schmidt, die Löwen spielerisch wieder auf Vordermann zu bringen. Präsident Dieter Schneider traut ihm das durchaus zu. "Jeder Trainer hat mal klein angefangen. Auch Jürgen Klopp (Trainer von Borussia Dortmund) und Thomas Tuchel (Trainer von Mainz 05) habenh mal klein angefangen." Da war er dann doch, der Trainervergleich.

Hinweis:
Sie sind bei Facebook? - Werden Sie Fan von abendzeitung-muenchen.de

 

8 Kommentare