Neu bei den Rosenheim-Cops Diese Frau steckt hinter der Pathologin Sandra Mai

Miriam Stockl (Marisa Burger), Pathologin Sandra Mai (Sina Wilke), Michael Mohr (Max Müller) Foto: ZDF/Christian A. Rieger

Ein neues Gesicht taucht am Dienstagabend (19.25 Uhr im ZDF) bei den "Rosenheim-Cops" auf: Die Pathologin Sandra Mai, dargestellt von Sina Wilke. "Da herrscht so eine Herzlichkeit", schwärmt die neue Darstellerin vom Set.

 

Rosenheim - Über fünf Millionen Zuschauer verfolgen wöchtentlich die "Rosenheim-Cops" im ZDF. Am Dienstag um 19.25 Uhr feiert die Pathologin Sandra Mai ihr Debüt in der Kultserie.

Mai wird von der 28-Jährigen Sina Wilke verkörpert. "Sie tut sich ein bisschen schwer mit Menschen, ist sehr verliebt in ihre Arbeit und schießt mit ihrem Übereifer manchmal übers Ziel hinaus", sagt Wilke über ihre Rolle und schwärmt von den Bedingungen am Set: "Egal, wer morgens ans Set kommt, jeder wird erstmal gedrückt. Da herrscht so eine Herzlichkeit, das ist einfach toll. Ich freue mich jeden Tag auf die Arbeit und die Kollegen."

Mais Start bei den "Rosenheim-Cops" fällt "holprig und vorlaut aus", so Wilke. 27 Folgen mit der neuen Pathologin an der Seite der Serien-Urgesteine Joseph Hannesschläger und Igor Jeftic sind bereits im Kasten. Über die Gründe für ihr Engagement bei der ZDF-Serie sprach sie mit der Bild: "Die Rosenheim-Cops kennt jeder. Die Serie hat wirklich Tradition! Wir haben viele ältere Zuschauer, es schauen aber auch viele Kinder zu: Eben ein echtes Familienformat. Das mag ich."

Die Schauspielerin kehrt mit der neuen Rolle zurück zu ihren Wurzeln, ist sie doch in München geboren. Zusätzlich ist sie ab nächster Woche mit ihrem Theater-Ensemble und "Der Päpstin" unterwegs.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading