NBA Überragender Schröder reicht Hawks nicht zum Sieg

Dennis Schröder stellte einen Karriere-Meilenstein auf. Foto: dpa

Ein Dennis Schröder in Gala-Form reichte den Atlanta Hawks nicht zum Sieg in Phoenix. In Philadelphia kommt es zu einer kuriosen Spielabsage.

Phoenix - Dennis Schröder hat den freien Fall der Atlanta Hawks auch mit seiner Karrierebestleistung nicht stoppen können.

Der deutsche Nationalspieler kam in der NBA bei den Phoenix Suns auf 31 Punkte und war Topscorer des Spiels, doch die Gäste mussten sich mit 107:109 geschlagen geben.

Für Atlanta war es die vierte Pleite in Folge und die siebte aus den vergangenen acht Spielen. Die stark in die Saison gestarteten Hawks um Point Guard Schröder (23) sind im Osten mit zehn Siegen aus 19 Spielen nur Sechster. Schröder gelangen neun Rebounds, 14 Punkte machte er allein im Schlussviertel.

Mavs unterliegen Spurs

Derweil ist Dirk Nowitzki weiter zum Zuschauen verdammt. Der Superstar der Dallas Mavericks gehörte beim 87:94 gegen die San Antonio Spurs wegen seiner Achillessehnenbeschwerden erneut nicht zum Kader.

Dallas verspielte eine zwischenzeitliche 13-Punkte-Führung und hatte in Wesley Matthews (26 Punkte) seinen besten Werfer. Bei den Spurs kam Bankspieler Patty Mills auf 26 Zähler. Dallas ist mit drei Siegen und 14 Niederlagen weiter das schlechteste Team der NBA. San Antonio (15:4) liegt im Westen hinter Vizemeister Golden State Warriors auf Platz zwei.

Das Spiel zwischen den Philadelphia 76ers und den Toronto Raptors musste abgesagt werden, da das Parkett feucht war. Unter dem Boden liegt das Eis für die Spiele des NHL-Teams Philadelphia Flyers, vermutlich war kondensiertes Wasser die Ursache.

 

0 Kommentare