"Navy CIS": Neue Serie Scott Bakula spielt Hauptrolle im "Navy CIS"-Spinoff

Neue Rolle für Serienstar Scott Bakula Foto: Dan Steinberg/Invision/AP

"Navy CIS" gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten Serien der Welt. Mit dem Spinoff "NCIS - New Orleans" soll dieser Erfolg noch weiter ausgebaut werden. Das richtige Zugpferd haben die Macher bereits gefunden. Die Hauptrolle soll TV-Star Scott Bakula übernehmen.

 

New Orleans - Nach dem anhaltenden Erfolg der US-Crimeserie "Navy CIS" steht nun das Spinoff "NCIS - New Orleans" in den Startlöchern. Dreh- und Angelpunkt der Serie ist Special Agent Pride, der Leiter des Hauptsitzes der "Navy CIS"-Einheit in New Orleans. Verkörpern wird die Rolle TV-Star Scott Bakula.

Der 59-Jährige ist einer der beliebtesten Serien-Darsteller in den USA. Er spielte unter anderem die Hauptrolle in der Kultserie "Zurück in die Vergangenheit" und gehörte zum Team der "Star Trek: Enterprise". In Gastrollen war er in den Erfolgsserien "Boston Legal", "Desperate Housewives" und "Two and a Half Men" zu sehen. Aktuell glänzt Bakula als Lynn in der neuen HBO-Serie "Looking".

Das neue Spinoff, hinter dem "Navy CIS"-Boss Gary Glasberg und "Navy CIS"-Star Mark Harmon stehen, wird mit einer zweiteiligen Episode im Frühling in der Mutterserie eingeführt. "Navy CIS", das ebenfalls als Spinoff aus der Serie "JAG - Im Auftrag der Ehre" hervorging, ist die meistgesehene Fernsehserie der USA und auch in Deutschland. In Sat.1 ist derzeit die elfte Staffel im Fernsehen zu sehen.

 

0 Kommentare