Nahrungsmittelhilfe wird dringend benötigt Spendenaufruf der Stiftung Menschen für Menschen

Durch die Dürre in Äthiopien sind 8,2 Millionen Menschen von Hunger bedroht. Foto: Menschen für Menschen

Äthiopien ist aktuell von der schlimmsten Dürre seit 30 Jahren betroffen. Über 8,2 Millionen Menschen sind deshalb auf eine notwendige Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Die Hilfsorganisation Menschen für Menschen, die ausschließlich in Äthiopien tätig ist, leistet aufgrund dieser Situation Nothilfe außerhalb ihrer langfristig geführten Projektregionen.

 

In einem ersten Schritt werden rund 28.000 Menschen über vier Monate in der schwer betroffenen Region Agarfa mit Nahrungsmitteln versorgt. Die Familien erhalten Getreide, Hülsenfrüchte und Öl – ein Standardpaket wie es vom Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen empfohlen wird. Kinder, Schwangere und stillende Mütter erhalten außerdem ein nährstoffreiches Nahrungsergänzungsmittel.

Peter Renner, Vorstand der Stiftung Menschen für Menschen und u. a. zuständig für die Projektarbeit in Äthiopien, weist in einem Videostatement auf die drohende Hungerkatastrophe hin und bittet eindringlich um Spenden für die notwendigen Hilfsmaßnahmen in Äthiopien.

Informationen über Menschen für Menschen finden Sie hier: www.menschenfuermenschen.de

Besuchen Sie uns auch auf Facebook: https://www.facebook.com/menschenfuermenschen

Spendenkonto

Stiftung Menschen für Menschen

Stadtsparkasse München

IBAN: DE64701500000018180018

SWIFT (BIC): SSKMDEMM

 

0 Kommentare