Nachlegen für die Rückrunde Winter-Transferfenster: Die Einkaufsliste der Bundesligisten

Besonders im Fokus steht Daniel Didavi vom VfB Stuttgart - sein Vertrag läuft im Sommer aus. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Ab dem 1. Januar können sich die Bundesligisten mit neuen Spielern verstärken oder eigene Akteure abgeben. Bis zum Ende des Transferfensters am 2. Februar um 18 Uhr wird die Gerüchteküche brodeln. Sehen Sie in der Bildergalerie, welche Bundesligisten wo nachlegen wollen.

 

Köln - Vereine wie Hertha BSC oder Borussia Mönchengladbach müssen sich aus sportlicher Sicht zur Winterpause keine Sorgen machen. Dennoch wollen etwa die Gladbacher aufgrund ihrer Verletztensituation neue Spieler verpflichten.

Andere Vereine wie der VfB Stuttgart oder Werder Bremen müssen auf den anhaltenden Abstiegskampf reagieren. Viele Clubs müssen erst Spieler verkaufen, ehe sie in Leihen oder Spielerkäufe investieren können.

Sehen Sie in der Bildergalerie, welche Bundesligisten zur Winter-Pause wohl aktiv werden!

 

0 Kommentare