Nachfolger des Kultfilms "Top Gun 2": Tom Cruise vs. Drohnen

Nach rund 30 Jahren Wartezeit können sich Film-Fans nun auf einen Nachfolger des Action-Klassikers "Top Gun" freuen. Produzent Jerry Bruckheimer hat die ersten Details zur lang erwarteten Fortsetzung verraten.

 

Hollywood - Fans dürfen wieder hoffen: Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer (70, "Lone Ranger") verriet nun, dass es konkrete Pläne für einen zweiten Teil von "Top Gun" gibt. Am Freitag sprach er über sein Buch "Jerry Bruckheimer: When Lightning Strikes, Four Decades of Filmmaking" mit der "Huffington Post" und erklärte am Rande auch, wie der Nachfolger des Kultfilms in einem modernen Setting aussehen könnte.

"Seit 30 Jahren versuchen wir diesen Film zu machen und ich denke wir kommen der Sache näher und näher," erklärte er im Gespräch. Der Produzent verriet auch, dass die Idee zur Handlung vom verstorbenen Regisseur des ersten Teils, Tony Scott (1944-2012), stammt. "Das Konzept liegt darin, dass Piloten wegen der Drohnen überflüssig sind. Cruise wird Ihnen zeigen, dass das nicht so ist."

Bis jetzt gibt es aber noch keinen konkreten Termin für die Dreharbeiten, da Hauptdarsteller Tom Cruise (51, "Mission: Impossible - Phantom Protokoll") momentan sehr beschäftigt ist und erst eine Lücke in seinem Kalender gefunden werden muss. Zudem steht weder das Budget für den Film fest, noch ist bekannt wer Regie führen soll.

 

0 Kommentare