Nach zwei Trainingswochen Die Löwen nehmen das Tempo raus

Am Freitag gab Schmidt den Löwen frei. Foto: Rauchensteiner/AK

Alexander Schmidt schaltet vor dem Test gegen Kiew einige Gänge zurück. "Mannschaft ist nicht spritzig."

 

München - Eigentlich wollte Trainer Alexander Schmidt am diesem Freitag zweimal trainieren. Aus diesen Plänen wurde nichts, sie wurden vom 1860-Trainer überdacht. So dürfen die Löwen regenerieren, brauchen nicht an die Grünwalder Straße zu kommen. "Wir haben nun das Tempo rausgenommen", sagt Schmidt. "Die Mannschaft ist zur Zeit nicht spritzig, dass hat man im Spiel gegen Regensburg (1:3) gesehen. Aber das kommt nun einmal vor."

Schmidt hat freilich das nächste Testspiel am Sonntag gegen Dynamo Kiew im Kopf. Wie gegen Regensburg können sich die Löwen dort nicht präsentieren. "Wir spielen von nun an bewusst gegen höherklassige Gegner", erklärt Schmidt. "Genau das wollen wir haben und an unsere Grenzen gehen." Nach der Pause.

 

12 Kommentare