Nach Trennung von Liam Hemsworth Miley Cyrus: "Ich hatte Angst davor, allein zu sein"

Miley Cyrus genießt mittlerweile das Alleinsein. Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und sehen Sie die Instagram-Woche von Single Miley Cyrus... Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

In einem Interview mit Barbara Walters spricht Skandal-Nudel Miley Cyrus jetzt über die Gründe der Trennung von Liam Hemsworth und wie es ihr inzwischen damit geht.

 

Los Angeles - Für Pop-Star Miley Cyrus (21, "Bangerz") war 2013 ein ereignisreiches Jahr - beruflich wie privat. Während sie sich mit freizügigen Musikvideos und provokanten Auftritten von ihrem braven "Hannah-Montana"-Image freistrampelte, ging ihre langjährige Beziehung mit Schauspieler Liam Hemsworth (23, "Die Tribute von Panem") in die Brüche. Im September lösten die beiden ihre Verlobung auf.

Im Interview mit der amerikanischen Journalistin Barbara Walters erklärt Cyrus nun, dass sie wohl zu jung für eine derart bindende Beziehung war: "Ich glaube, ich verstand einfach nicht, was es bedeutet, 19 zu sein. Ich habe mich mit 19 verlobt, und ich würde das auch nicht ändern wollen. Es hat total Spaß gemacht, ein paar Jahre lang diesen riesigen Diamantring zu tragen. Aber ich habe das Gefühl, jetzt erst richtig glücklich sein zu können."

Die Gründe für die voreilige Verlobung seien ihr heute klar: "Ich hatte solche Angst davor, allein zu sein. Ich glaube, diese Angst zu überwinden, war die größte Veränderung, die ich in diesem Jahr durchgemacht habe." Mittlerweile komme sie sehr gut mit sich alleine aus. "Ich freue mich auf diese Momente der Stille, wenn ich ganz allein in meinem Haus bin."

Obwohl sie es nicht ausschließt, irgendwann doch heiraten zu wollen, möchte sie ihre Beziehungen zukünftig anders gestalten: "Ich will nie wieder in die Situation kommen, jemanden so sehr zu brauchen, dass man denkt, man kann ohne ihn nicht man selbst sein." Offensichtlich hat Cyrus nicht nur beruflich ihr kindliches Image abgelegt, sondern ist auch privat erwachsen geworden.

 

0 Kommentare