Nach Tod von "The Fast And The Furious"-Star Sorgerechtsstreit um Paul Walkers Tochter

Paul Walker: Sorgerechtsstreit um seine Tochter Foto: Jon Furniss/Invision/AP

Um die 15-jährige Tochter des tödlich verunglückten Hollywood-Stars Paul Walker ist offenbar ein Sorgerechtsstreit entbrannt. Die Großmutter möchte die Vormundschaft für das Mädchen übernehmen - weil deren Mutter angeblich unter Alkoholproblemen leidet.

 

Los Angeles - Die Mutter des tödlich verunglückten Hollywood-Stars Paul Walker ("Hours") will die Vormundschaft für dessen Tochter übernehmen, berichtet das US-Promiportal "TMZ". Der Grund: Die Mutter des Mädchens soll ein ernstes Alkoholproblem haben.

Das Portal schreibt unter Berufung auf Gerichtsakten, dass Meadow und Rebecca Soteros schon bei Cheryl Walker lebten. Letztere behauptet nun aber, dass Rebecca wegen ihrer Alkoholabhängigkeit nicht für ihre Tochter sorgen könne.

Dass Rebecca Soteros Probleme hat, ist offenbar nicht neu. Gegen sie liefen bereits zwei Verfahren, weil sie mit Alkohol am Steuer erwischt worden war, berichtet "TMZ" weiter. Bevor Paul Walker im November bei einem Autounfall verunglückt war, soll seine Tochter bereits drei Jahre bei ihm gelebt haben.

Großmutter Cheryl gab bei Gericht laut "TMZ" an, dass sie selbst vier Kinder großgezogen hätte, Krankenschwester und eine liebevolle Person sei und daher mehr als qualifiziert, das Sorgerecht für Meadow zu übernehmen. Auch Paul Walker hatte angeblich in seinem Testament erklärt, seine Mutter solle sich um seine Tochter kümmern.

 

0 Kommentare