Nach Tankstellenraub Falsch verdächtigt: Mann sitzt unschuldig in U-Haft

Der Mann saß mehrere Wochen unschuldig in Haft. (Symbolbild) Foto: Friso Gentsch/dpa

Die Polizei hält den Asylbewerber (25) irrtümlich für einen Tankstellenräuber - er sitzt mehrere Wochen unschuldig in U-Haft.

 

Aschheim - Ein 25-Jähriger hat knapp vier Wochen lang unschuldig in U-Haft gesessen. Die Polizei hatte den Asylsuchenden kurz nach einem Überfall auf eine Tankstelle in Aschheim in Tatortnähe gefasst.

Am 9. Juli, gegen 21.30 Uhr, bedrohte ein junger Mann den Kassierer in der OMV-Tankstelle in der Kirchheimer Florianstraße mit einer Waffe. Der Täter hatte sich mit der Kapuze seines Pullis und mit einem Schal teilweise verhüllt.

Nach Tankstellenraub: Unschuldiger festgenommen

Als Kunden dem Kassierer zu Hilfe eilten, flüchtete der Räuber ohne Beute. Wenig später wurde der Somalier als dringend Tatverdächtiger festgenommen. Am Tag danach erging Haftbefehl gegen ihn.

Nach "umfangreichen kriminalpolizeilichen Ermittlungen" wurde diese Woche ein Deutscher (19) aus Aschheim als Tatverdächtiger ermittelt.

Der Somalier kam wieder frei.

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading