Nach Stadionbesuch Anschlag in Ankara tötet Vater von Podolski-Teamkollegen

Der Vater von Umut Bulut soll beim Anschlag in Ankara getötet worden sein. Foto: dpa

Umut Bulut, ein Teamkollege von Lukas Podolski, trauert um seinen Vater. Beim Autobomben-Attentat in Ankara, bei dem mindestens 37 Menschen starben, wurde auch Buluts Vater getötet.

 

Ankara -  Schock für Fußball-Weltmeister Lukas Podolski (30): Bei dem Autobomben-Attentat in Ankara am Sonntag, das mindestens 37 Menschenleben forderte, gehört offenbar auch der Vater von Podolskis Teamkollege bei Rekordmeister Galatasaray, Umut Bulut, zu den Todesopfern. Das berichten verschiedene türkische Medien am Montag.

Kemal Bulut, der Vater des türkischen Nationalspielers, hatte das 1:1 von Galatasaray bei Genclerbirgligi Ankara am Sonntag im Stadion verfolgt und wurde augenscheinlich auf der Heimfahrt Opfer des Anschlags. An einer Bushaltestelle nahe dem Kizilay-Platz war in Ankara am Sonntag eine Autobombe explodiert.

 

0 Kommentare