Nach Skandal-Auftritt Patricia Blanco: Aussprache mit Vater Roberto

Familien-Eklat: Patricia Blanco crashte einen PR-Termin ihres Vaters. (Archivbild) Foto: dpa/AZ

Auf der Frankfurter Buchmesse ging Patricia Blanco vor anderthalb Jahren auf ihren Vater los. Sie stürmte mit Kamerateam seinen Stand. In der RTL-Sendung "Stars im Spiegel" spricht die heute 48-Jährige über diesen Fauxpas.

 

Während Roberto Blanco (81) sein Buch im Herbst 2017 präsentierte, platzte Tochter Patricia in die Vorstellung. "Wie konntest du das meiner Mutter antun?", schrie sie. Er giftete zurück und wollte angeblich seine eigene Tochter nicht mehr erkennen. Es kam zu Tumulten. Sicherheitskräfte mussten eingreifen. In seinem Buch gestand der Sänger, dass er seiner Exfrau Mireille niemals treu war. 

Patricia Blanco entschuldigt sich bei Vater Roberto

Heute bereut Patricia Blanco diese Attacke auf ihren leiblichen Vater. In der von Sonja Zietlow moderierten Show "Stars im Spiegel" gibt sich die Blanco-Tochter wieder deutlich friedlicher: "Ich habe mich dafür bei ihm auch entschuldigt. Ich habe Frieden mit ihm geschlossen und wünsche ihm wirklich alles Gute."

Dennoch scheint der Bruch zwischen Vater und Tochter weiter zu existieren. Patricia Blanco möchte am liebsten nicht mehr auf ihren berühmten Vater angesprochen werden. Ob sie sich aus den Schlagezeilen und dem Rampenlicht zurückziehen wird? Nein, "den Gefallen kann ich euch nicht tun", sagt sie zum Publikum am Samstag und geht mit 13.000 Euro Gewinnsumme nach Hause.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading