Nach Schwächeanfall Wann moderiert Jan Hofer wieder die "Tagesschau"?

Jan Hofer moderierte am Samstag auf der Messe in Hamburg. Foto: Instagram/JanHofer

Wie geht es Jan Hofer nach dem Schwächeanfall in der "Tagesschau"? Direkt am Donnerstagabend meldete sich der Moderator per Twitter zu Wort. Schon am Samstag stand der 69-Jährige wieder in Hamburg auf einer Bühne und nahm einen Job an.

Einen Tag nach dem Zwischenfall im Studio der "Tageesschau" erklären die Verantwortlichen im gleichnamigen Blog, dass sich Jan Hofer erst einmal auskurieren muss: "Das muss man ihm nicht erst sagen. Er ist ein Vollprofi und hat selbst den absoluten Perfektionsanspruch – gewissermaßen das 'Tagesschau-Gen'. Wenn er wieder fit ist, liest er wie gewohnt wieder die Tagesschau-Ausgaben im Ersten und moderiert im Nachrichtenkanal tagesschau24. Bis dahin werden die zu besetzenden Sendungen auf das Sprecher-Kollegium verteilt." Wann Jan Hofer also wieder als Sprecher für die "Tagesschau" arbeitet, ist unklar.

Gesundheitszustand von Jan Hofer: Es geht ihm besser

Jan Hofer selbst meldete sich nur wenige Stunden nach seinem Schwächeanfall am Donnerstag per Twitter zu Wort: "Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, dass ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss."

Umso mehr überrascht, dass der 69-Jährige einen Job bei der Gastronomie-Messe Internorga in Hamburg absolvierte. Gemeinsam mit Starkoch Johann Lafer (61) moderierte er den "Next Chef Award". Drei Stunden lang! Auch am Montag soll Jan Hofer wieder auf der Messe vor Publikum auftreten und das Award-Finale präsentieren.

Jan Hofer veröffentlicht auf Instagram einen Schnappschuss, der ihn mit Mikrofon und Starkoch Johann Lafer auf dem Messegelände zeigt. Die Reaktionen der Follower fallen unterschiedlich aus. "Lass es langsam angehen, lieber Jan. Aber Du schaust richtig gut im Gesicht aus, das beruhigt einen", schreibt ein Fan. Ein anderer kommentiert: "Hoffentlich gibt es hier etwas Gutes zum Essen, damit du wieder richtig auf die Beine kommst." Doch auch mit Kritik ist der "Tagesschau"-Sprecher konfrontiert: "Bleiben Sie (...) zu Hause und erholen Sie sich. Manche raffen es erst, wenn es zu spät ist. Drüber nachdenken."

Bleibt nur zu hoffen, dass sich Jan Hofer am Freitag genug auskuriert und die Zeit mit seiner Familie genossen hat. 

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading