Nach neun Jahren Steffen Schroeder hängt seinen "SOKO Leipzig"-Job an den Nagel

Tom Kowalski (Steffen Schroeder) und Ina Zimmermann (Melanie Marschke) gehören zum "SOKO Leipzig"-Team. Foto: ZDF/Thomas Leidig

Steffen Schroeder beendet das Kapitel "SOKO Leipzig" nach neun Jahren. Der Schauspieler möchte neue Wege gehen.

 

Kommissar Tom Kowalski verabschiedet sich. Nach neun Jahren und rund 200 abgedrehten Folgen verlässt Schauspieler Steffen Schroeder (46) die ZDF-Serie "SOKO Leipzig". Es sei an der Zeit, "neue Wege zu gehen", schreibt er bei Instagram.

Zwar habe er die Entscheidung "schweren Herzens" getroffen, am Ende habe ihm aber schlichtweg die Zeit gefehlt. "Ich konnte mich nicht mehr um meine Familie und meine Ehrenämter kümmern", sagte der Vater von drei Söhnen zur "Bild"-Zeitung. Für Fans der Krimi-Reihe gibt es einen kleinen Trost: In seiner Rolle des Tom Kowalski wird Schroeder nach eigener Aussage noch bis Anfang 2022 zu sehen sein.

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading