Nach Missbrauchsvorwürfen US-Milliardär Jeffrey Epstein ist tot

Jeffrey Epstein wenige Tage vor seinem Selbstmord auf einer offiziellen Aufnahme der US-Strafverfolgungsbehörden Foto: imago images / ZUMA Press

Der US-Milliardär Jeffrey Epstein ist tot in seiner Gefängniszelle aufgefunden worden. Dies berichten übereinstimmend US-Medien. Der Unternehmer wartete auf seinen Prozess wegen zahlreicher Missbrauchsfällen.

 

Der US-Milliardär Jeffrey Epstein ist tot. Wie unter anderem die "New York Times" berichtet, beging Epstein in seiner Gefängniszelle im Alter von 66 Jahren Selbstmord. Die New Yorker Staatsanwaltschaft warf dem Unternehmer vor, zwischen 2002 und 2005 zahlreiche minderjährige Mädchen unter 14 Jahren sexuell missbraucht zu haben. Im kommenden Jahr sollte der Prozess beginnen.

Der Fall bekam überregionale Brisanz, nachdem in den Unterlagen von einer Art Sexhandelsring die Rede war, den Epstein mit einer Komplizin ins Leben gerufen haben soll. Unter den Kunden sollen demnach auch zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens gestanden haben, darunter angeblich auch ein ehemaliger US-Gouverneur, Senatoren und weitere hochrangige Politiker.

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111

 

1 Kommentar

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading