Cemil Candas nach Kopfschuss gestorben Medien: Vize-Stadtteilbürgermeister von Istanbul erschossen

, aktualisiert am 18.07.2016 - 17:05 Uhr
Ein Bild des Putschversuchs von letztem Freitag. Hängt das Attentat auf Candas damit zusammen? Foto: dpa

Das Chaos in der Türkei nimmt kein Ende. Nach dem Putschversuch am Freitagabend wurde nun der Vize-Bürgermeister des Istanbuler Stadtteils Sisli niedergeschossen. Kurz darauf erlag er seinen schweren Verletzungen.

Istanbul - In der Türkei herrscht weiter Ausnahmezustand. Wie der türkische Sender NTV am Montagnachmittag berichtete, wurde Cemil Candas, der stellvertretende Bürgermeister des Istanbuler Stadtbezirks Sisli, in seinem Büro niedergeschossen. Candas gehört der sozialdemokratischen Oppositionspartei CHP an. Kurze Zeit später berichteten mehrere türkische Medien, dass Candas an seinen schweren Verletzungen gestorben ist.

Noch ist unklar, ob der Angriff mit dem Putschversuch von Freitag zusammenhängt. Auch der Täter wurde bisher nicht gefasst. Laut Zeugenaussagen traf der Schuss Candas in den Kopf.

 
 
 

1 Kommentar