Frau angefahren Gewalttat in Kirchseeon: Opfer ist Ex-Freundin des Täters

, aktualisiert am 02.06.2017 - 16:53 Uhr
Circa viereinhalb Stunden war der Täter auf der Flucht bis die Polizei ihn schnappte. (Symbolbild) Foto: imago

In Kirchseeon wird eine Frau angefahren, der Fahrer flüchtet. Jetzt stellt sich heraus: Die beiden hatten früher eine Beziehung miteinander.

 

Kirchseeon/Eglharting - Gewalttat am frühen Donnerstagmorgen in Kirchseeon. Auf der Münchner Straße, im Ortsteil Eglharting, ist gegen 4:45 Uhr ein weißer Opel Corsa mit rumänischen Kennzeichen auf den Gehweg gerast und hat eine 39-jährige Fußgängerin angefahren. Dann floh der Fahrer des Wagens und ließ die verletzte Frau zurück.

Die 39-Jährige schaffte es noch, sich hilfesuchend an einen Lkw-Fahrer zu wenden. Der rief sofort Polizei und Rettungskräfte. In einem groß angelegten Sucheinsatz machten sich Polizeistreifen auf die Jagd nach dem Fahrer. Schwer zu identifizieren wäre das Fahrzeug nicht gewesen - der Aufprall muss so heftig gewesen sein, dass die Windschutzscheibe splitterte. Gegen 9:15 Uhr meldete die Polizei dann: Täter geschnappt. Der 44-Jährige hatte sich bei der Polizeiinspektion Neufahrn gestellt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er wurde durch die Polizei Erding vernommen, schwieg zunächst allerdings zu dem Vorfall.

Mittlerweile ergaben die Vernehmungen, dass Opfer und Täter sich kannten und in der Vergangenheit eine Beziehung miteinander hatten. Als mögliches Tatmotiv komme daher Eifersucht in Frage, so die Polizei. Der Tatverdächtige sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

Das Opfer wird in einem Krankenhaus versorgt. Die Frau hatte großes Glück. Lebensgefahr bestand laut Polizeiangaben nicht.

 

4 Kommentare