Nach Feuer-Unfall Andrea Berg: "Jede Bewegung schmerzt"

Sie zieht die Tour durch, aber nur unter Schmerzen. Andrea Berg sprach nach ihrem Bühnenunfall erneut über ihre Verbrennungen. Vor allem nachts würde jede Bewegung schmerzen.

 

Nach ihren schlimmen Verbrennungen durch einen Bühnenunfall meldete sich Schlagerstar Andrea Berg (50, "Atlantis") nun erneut zu Wort. In der "Bild"-Zeitung sagte die Sängerin, die trotz ihrer Verletzungen ihre Tour fortsetzt, dass sie permanent in Behandlung sei. "Jede Bewegung schmerzt, besonders beim Schlafen, wenn ich mich umdrehe." Sie wollte aber ihre Konzerte unter keinen Umständen absagen: "Diese Auftritte geben mir so viel, auch das trägt positiv zum Heilungsprozess bei."

Einen Videodreh in der nächsten Woche habe sie allerdings auf Anraten ihrer Ärzte verschieben müssen. Ab Montag hätten nur noch die Ärzte das Sagen: "Ich muss ihre Entscheidungen wohl oder übel akzeptieren." Bei der Vorpremiere zu ihrer "Seelenbeben"-Tour versagte zuvor die Pyrotechnik auf der Bühne. Durch eine Stichflamme aus einem Drachen zog sich die 50-Jährige starke Verbrennungen am linken Arm und der Schulter zu.

 

2 Kommentare